~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Auf den Dächern

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Auf den Dächern   Mi 08 Jan 2014, 00:07

__________________________________________________________________________


Von den Dächern der Häuser hat man einen guten Blick über die Stadt. Allerdings sehen es einige Leute nicht gern, wenn man dort oben herumtobt. Besonders im Winter kann es hier sehr glatt und gefährlich werden.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Mi 08 Jan 2014, 16:52

Kommt von Marktuntergrund, Schwarzes Brett

Elegant kletterte Lilith auf das nächstgelegende Dach, nachdem sie eine Weile hierher gelaufen war. Sie zog den Schal ein wenig enger an ihren Hals und stellte sich auf ihre Zehenspitzen, um irgendetwas Weißes auf den Dächern erkennen zu können.
Erst jetzt wurde ihr bewusst wie schwer die Mission eigentlich war. Die Stadt war nicht gerade klein und mittlerweile konnte die Katze schon überall sein in Seorsum.
"Shit, wo fangen wir nur an?" Das Kätzchen in meiner Tasche miauzte und ein weiteres Kätzchen tauchte hinter mir auf. Lilith lächelte, freudig über die zusätzliche Unterstützung, die sie nun bekam.
"Dann wollen wir mal!" Suchend begab sie sich auf die ersten Dächer und blickte in jeden Winkel der Balkons, auf die sie hinunter blicken konnte.
Sie sprang auf die Dächer von einigen Wohnhäusern und blickte sogar in die Schornsteine.
"Mietz, mietz, mietz, komm her!" Mittlerweile war auch die Katze aus ihrer Tasche herausgesprungen und lief ihr hinterher.
Immer mehr Katzen begannen Lilith zu folgen, aber sie beachtete sie gar nicht. Sie hatte nur eines im Kopf: Die weiße Katze mit dem Glöckchen. Fast klang es sogar so, als wäre sie ganz in ihrer Nähe ...

Nachdem Lilith eine Weile auf den Dächern herumgesprungen war und die Katze nicht gefunden hatte - obwohl sie sich ganz sicher war, das sie in der Nähe sein musste - gab sie die Suche auf und bekam hunger.
"Lass uns was essen gehen" sagte sie zu dem Kätzchen in ihrer Tasche und suchte sich ein Cafe.

Geht zum Neko Cafe

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Yuki
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 21
Ort : Cocoon ♥

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Sa 21 Jun 2014, 23:27

Ich starrte verträumt in den Himmel. Die Stadt hatte sich wieder beruhigt, seitdem gab es keine Drachen mehr und ich selbst bin keinen Schatten mehr begegnet. Ich habe meine Zeit der Heilkunst gewidmet ... naja ... Heilkunst ist ja ganz nett und so, aber ich bräuchte Unterricht in der Praxis, schließlich bin ich im theoretischen Teil fit. Obwohl das überhaupt nicht zusammen passt und ich es vor Monaten noch verachtet habe, habe ich ein Auge heimlich auf die Schwarzmagie geworfen. Ich habe mich nicht damit beschäftigt aber es macht mich neugierig. Aus dem Onigiri-Baum ist leider auch nichts geworden und Shinrin habe ich auch nicht mehr gesehen seit dem Überfall mit den Drachen, ob er tot ist?

Ich liebte diesen Ort hier, er wurde in den letzten Monaten mein Lieblingsort. Man konnte alles sehen, bis zu den Mauern. Ich warte nur darauf das die Mauer irgendwann zusammenfällt oder wir sie zerstören können, aber das wird wohl nur ein Traum bleiben.
Die frische Briese hier oben tat gut, als Wasser-Bändigerin könnte ich mich eigentlich auch etwas erfrischen lassen, aber das kommt nicht in Frage!

Ich starrte einfach nur weiter in den Himmel und genoss die Ruhe.

_________________
"denken" ~ >>sprechen<< ~ handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bright-shadows.forumieren.com
Yuki
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 21
Ort : Cocoon ♥

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Mo 30 Jun 2014, 17:54

Nun war es bereits Nacht gewesen ... unglaublich ich hatte den ganzen Tag damit vergeudet auf dem Dach rum zu sitzen und die Wolken, und nun die Sterne, beobachten zu können. Ich will mir ja keine Drachen mehr in der Stadt wünschen, aber hier ist ja wirklich gar nichts los. Ich streckte mich und gähnte dabei laut. Die Sterne am Himmel waren echt schön, ich glaube ich gehe ab jetzt jede Nacht hierher, nur für heute reicht das, außerdem hatte ich riesigen Hunger. Ob die Cafeteria noch offen hatte?

tbc: in die Cafeteria

_________________
"denken" ~ >>sprechen<< ~ handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bright-shadows.forumieren.com
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Di 24 Feb 2015, 19:57

Startpost nach langer Pause


Lilith saß auf einem der glänzenden Dächer und starrte in den Himmel. In den letzten Monaten hatte sie an ihren Heilkünsten gepfeilt, hatte aber kaum Fortschritte gemacht. Sie war nicht frustriert, nicht wirklich, nur etwas verunsichert.
Sachte legte sie ihren Kopf auf ihre Knie und grummelte etwas unverständliches in sich hinein. Eine kleine Katze trat neben sie und miauzte lieblich.
"Was willst du?" Ein böser Blick huschte über das weiße Kätzchen, aber dann entfuhr Lilith nur ein Seufzen, bevor sie die Katze auf ihren Schoß hob und betrachtete.
"Du hast keine Probleme, was? Den ganzen Tag streunst du durch die Gegend und wenn du dich einsam fühlst gehst du nach Hause zu deiner Mutter ... oder kommst zu mir."
Die Katze miaute zustimmend und Lilith schmunzelte.
Sie ließ sich auf den Rücken fallen und betrachtete nachdenklich die Sonne, bevor sie eindöste und von den Fehlschlägen ihrer Heilkünste träumte.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Mi 25 Feb 2015, 22:20

Was für ein anstrengender Tag. Dachte er sich und flog langsam über die Dächer. Es war recht kühl draußen und seine Augen fingen wieder an rot zu leuchten, nachdem die Sonne untergegangen ist. Es war ein schöner ruhiger Abend. Er entschloss sich auf einem der Dächer kurz zu landen. Nun sah er auf die Straße hinunter und beobachtete die Menschen, die langsam ihren Weg nach Hause antraten. Erstaunlich, wi schnell wieder Normalität in die Stadt eingekehrt ist. Ich bin schon ein wenig stolz darauf, dass ich dazu beigetragen habe. Wie es wohl Oshino geht. Ich hab ihn schon lange nicht gesehen. In gedanken versunken bemerkte er die Katze nicht, die langsam auf ihn zuschlich. Im letzten Moment, bevor die Katze ihn packen konnte flog er erschreckt auf. Ahhhhhh... wo zum Henker kommst du aufeinmal her du Monstrum? Er war nicht gerade leise und die Katze erschreckte sich und lief zu einer Gestallt die auch auf dem Dach sahs. Er jetzt bemerkte er sie. Er verwandelte sich in einen Menschen und nieste laut. Verdammten Katzen. murmelte er leise. Entschuldigen sie, dass ich ihre Katze erschreckt habe. Sagte er zu der Person im Schatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Do 26 Feb 2015, 18:20

Lilith war erst kurz vor Sonnenuntergang wieder aufgewacht und beobachtete neugierig den Schatten, der auf dem Dach herum tänzelte. Erst als er zu ihr sprach beugte sie sich nach vorne, um ihn genauer zu betrachten.
"Kennen wir uns?" Lilith kniff die Augen zusammen und blinzelte ein paar Mal. Irgendwo hatte sie den Typen schon einmal gesehen, aber sie war sich nicht mehr genau sicher, wo das gewesen war.
Das Kätzchen kam zurück zu ihr gelaufen und schmiegte sich sanft an sie. Sie lies die Hand über ihr Köpfchen fahren, ohne den Blick von dem Kerl abzuwenden. Sein Gesicht ließ ihr keine Ruhe. Hatte sie ihn nicht schonmal irgendwo getroffen?
Erst dann sah sie zu der Katze herunter und lächelte schwach.
"Und das ist nicht meine Katze. Der kleine Streuner mag mich nur irgendwie."

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 08:19

Diese Stimme kam ihm vertraut vor. Zögernt ging er auf die Person zu. Jetzt sah er ihr Gesicht. "Lilith? Bist du es wirklich? Seine Augen fingen an zu leuchten. Er war sehr froh, dass es ihr gut ging. Er hatte sie zuletzt auf dem Boden liege nd bei dem Elben gesehen. Wie geht es dir? Was hast du die ganze Zeit über gemacht? Wie kommst du mit deinen Heilkünsten zurecht? Er fragte am laufenden Band. Gerade die Sache mit dem Heilen interessierte ihn sehr. Er ging näher an sie ran doch dann sah er die Katze. Sofort verziehte er wieder sein Gesicht und wich nach hinten aus. Würde es dir was ausmachen, dieses Fellkneul weg zu scheuchen? Fragte er mit zitternder Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 16:48

Erst als er näher kam erkannte Lilith ihn. Allerdings hatte sie seinen Namen vergessen.
Sie nahm das Kätzchen auf den Arm und stellte es auf der anderen Seite - weg von dem Jungen - ab. Zuerst miauzte es anhänglich, doch als Lilith ihm einen kleinen Klaps auf den Hintern gab rannte es davon.
Sie sah wieder zu dem Jungen und lächelte. Sein Name wollte ihr beim besten Willen nicht mehr einfallen.
"Mir geht es ganz gut. Seit dem Feuer habe ich mit einem üblen Husten zu tun, der mich hin und wieder quält, wenn er Lust hat", sagte sie ironisch, aber sie lächelte immer noch. Der Husten war nicht das größte Problem.
"Meine Heilkünste sind nicht wirklich besser geworden ... ich kriege es einfach nicht auf die Reihe." Sie sah auf ihre Hände, betrachtete sie und schloss sie dann. In den letzten Monaten war der Gedanke, sich doch den Huntern anzuschließen präsenter geworden.
Dann lachte sie einmal laut auf und streckte sich.
"Aber genug von mir. Wir ist es dir seit dem Feuer ergangen ... ?"
Sie kam beim besten Willen nicht auf seinen Namen und das nervte sie gewaltig. Aber solange sie sich nichts anmerken ließ, war das schon in Ordnung.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 20:53

Lilith brachte die Katze weg und Karasu traute sich näher. Er musste schon schmunzeln, wie sie versuchte seinen Namen nicht zu nennen. Zum glück ging es ihr etwas besser. Obwohl er sich über den Husten sorgen machten. Ihre Heilkünste sind wohl noch nicht so gut. Naja dass wird schon. Sie fragte ihn, was er nach dem Feuer gemacht hatte. Nun, ich habe dich ja aus dem Gebäude gerettet und in die Obhut der Elben gegeben. Wie es aussieht, geht es dir wieder gut. Jedenfalls musste ich dann zum Berg und einigen Freunden helfen den Drachen zu besiegen. Wir haben es sogar geschafft einen von ihnen zu töten. Doch die anderen sin geflohen und können jeder Zeit wieder kommen. Aber genug über die Vergangenheit geredet. Was machst du eigentlich hir oben ? Karasu sah sie freundlich an. Ach ja, mnein Name ist übrings Karasu. DU hast ihn anscheinend vergessen. Er fing an laut zu lachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 21:08

Lilith hörte sich die kurze Erzählung von dem Jungen an, dann färbte sich ihr Gesicht schlagartig rot, als Karasu seinen Namen nannte. Er hatte sie durchschaut. War sie wirklich so leicht zu durchschauen gewesen?
"So so ... Entschuldige, es ist viel Zeit vergangen, ich habe so einiges durch das Feuer vergessen, glaube ich."
Sie winkelte die Beine an und schlang die Arme darum.
"Ich glaube ich habe dir noch nicht für deine Rettung gedankt. Danke. Ohne dich wäre ich wahrscheinlich ...", sie sprach nicht weiter, denn die Worte blieben in ihrem Hals hängen. "Naja, ist ja auch egal. Du weißt was ich meine ...".
Sie sah jetzt Karasu an und lächelte ebenfalls. Die Röte war schon wieder gewichen.
"Ich habe mich ein bisschen ausgeruht und versucht einen klaren Kopf zu bekommen. Dieser Ort ist perfekt dafür geeignet. Hier stört einen niemand." Sie sah in den klaren Sternenhimmel und suchte nach Orion.
"Und was treibt dich hier herauf?"


_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 21:39

Karasu musste schmunzeln, as ihr Kopf knallrot wurde. Sie bedankte sich für ihre Rettung. Ach ist nicht der Rede wert. Erwiederte Karasu. Lilith erzählte ihm, warum sie hir oben ist. Nachdem sie fragt, was er hir oben treibt sah sie zu den Sternen. Er setzte sich neben ihr. Ich bin eigentlich auf dem Weg nach Hause gewesen und wollte kurz zwischenlanden. Nun sah er auch zu den Sternen und sah sich den Polarstern an, der hell am Himmel leuchtete. Es war wirklich eine sehr schöne Nacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 22:40

"Verstehe." Mehr antwortete Lilith nicht.
Ihr war die Situation etwas unangenehm. Sie hatte sich nie bei Karasu für die Rettung bedankt, obwohl sie das mehr als zu schätzen wissen müsste. Doch sie tat es nicht. Vielleicht, weil sie sich selbst unsicher war, ob das Leben überhaupt noch lebenswert war und ihn nicht darum gebeten hatte sie zu retten, doch das sagte sie nicht.
"Meinst du, die Drachen werden wiederkommen und uns angreifen", die Frage kam unerwartet aus meinem Mund herausgeschossen, doch sie lag mir auf dem Herzen.
Seit dem großen Feuer träumte sie von den Drachen, obwohl sie sie nie von nahem gesehen hatte - was auch ausgesprochen gut so war.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 27 Feb 2015, 22:49

Karasu mochte die Anwesenheit von Lilith. Endlich mal jemanden, den er nicht nur von der Arbeit kannte. Er sah Lilith ernst an, nachdem sie nach den Drachen gefragt hatte. "Ich gehe davon aus, dass sie irgendwann wieder kommen werden. Doch beim nächsten mal sind wir hoffentlich besser vorbereitet". Irgendetwas schien Lilith Kummer zu bereiten. Vorsichtig legte er seine Hand über ihre Schulter und Fragt: "Ist alles in Ordnung Lilith ? Irgendetwas scheint dich zu bedrücken oder?" Er lächelte sie an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   So 01 März 2015, 11:30

Lilith zuckte kurz zusammen, als Karasu seine Hand auf ihre Schulter legte, aber beruhigte sich relativ schnell.
"Ach es geht schon", lachte sie und sah verlegen in den Himmel.
"Ich hoffe einfach nicht, dass diese Drachen wiederkommen. Es war echt furchteinflößend und ich habe das Gefühl, dass diese Katastrophe vor einigen Monaten ziemlich viel verändert hat, aber vielleicht täusche ich mich auch nur."
Sie sah ihn an und lächelte ihm zu. Karasu war wirklich nett und auch, wenn seine Tierform eine Krähe war und sie Katzen lieber mochte, war sie froh dass jemand wie er es gewesen war, der Seorsum mehr oder weniger gerettet hatte.
Lilith begann sich zu strecken und erhob sich.
"Ich glaube ich sollte langsam gehen. Ich muss zwar morgen nicht ins Labor, aber ich glaube Schlaf würde mir gut tun. Du wohnst im Wald, oder?"

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   So 01 März 2015, 13:43

Sie hatte Recht. Der Angriff der drachen wird noch Jahre später in den Köpfen der Menschen für Angst und Schrecken sorgen. Es muss etwas getan werden um beim nächsten mal besser vorbereitet zu sein.
"Du hast recht Lilith. Es hat sich wirklich etwas berändert." Nun stand sie auf und Karasu sah zu ihr auf. Sie meinte,sie müsse langsam nach Hause und fragte ihn, ob er im Wald wohne. "Ja warum fragst du ? Sie wohnt doch eigentlich in der Stadt. Warum will sie wissen wo ich wohne? Naja sie wird schon ihre Gründe haben. Er lächelte sie an und sah gen Himmel. Langsam schoben sich Wolken vor den Sternenhimmel. Es wird langsam wirklich kalt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   So 01 März 2015, 20:39

"Ich frage nur so. Ich war mir nicht mehr sicher, ob du aus dem Wald kamst. Meine Erinnerungen sind irgendwie immer noch von dem Nebel getrübt."
Lilith folgte Karasus Blick und sah wie sich die Wolken vor den Sternenhimmel legten. In solchen Nächten fragte sie sich immer, wie ihr Leben wohl verliefen wäre, wenn ihre Eltern und ihr Bruder noch leben würden. Aber es brachte nichts, sich über etwas Gedanken zu machen, dass nicht sein konnte.
Und mit einem Schlag kam diese innere Abscheu den Huntern gegenüber hoch. Die Abscheu zu kämpfen und ihrem Talent für Schwarzmagie und die Kampfkunst. Und ihre Unfähigkeit für das Heilen.
Sie holte einmal tief Luft und wendete sich von dem Himmel ab.
"Na gut ... ich denke man sieht sich", fragte sie Karasu und drehte sich zu ihm. Sie war müde und erschöpft und brauchte dringend noch einen Drink, bevor sie sich ins Bett legte.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   So 01 März 2015, 20:56

Achso ok. erwiederte Karasu und sah zu Lilith. Irgendetwas schien sie zu bedrüken. Ich kann sie nicht einfach noch mal fragen, was mit ihr los ist. Sie sagt eh wieder michts. Er merkte, dass es kälter wurde. So langsam sollte er auch nach Hause. Soll ich dich noch bis nach Hause begleiten? Fragte Karasu schließlich, nach dem sich Lilith verabschieden wollte. Insgeheim hoffte er, dass sie ja sagt. Etwas Gesellschaft wäre schon angenehm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   So 01 März 2015, 22:31

Lilith überlegte einen Augenblick. Eigentlich wollte sie lieber alleine sein. Als sie jedoch den Blick von Karasu war begann sie ein schwaches Lächeln hervorzubringen und nickte. "Ja, gerne."
Sie streckte sich noch einmal und gab Karasu mit einem Kopf nicken zu bedeuten, dass er ihr folgen sollte.
"Es ist eine Weile her, seitdem mich ein Kerl nach Hause gebracht hat ... bzw. überhaupt eine Person. Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel, wenn ich dich später alleine nach Hause laufen lasse. In den Wald möchte ich ungern um diese Zeit gehen", sagte sie fast neckend und sprang von einem der Dächer elegant herunter.

Gelangt auf die Straßen.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Mo 02 März 2015, 10:44

Sie hatte anscheinend nichts dagegen. Karasu freute sich. Ist doch gar kein Problem Lilith. Im Wald kann mir kaum was passieren. Ich werde es dann auch alleine schaffen. Sie sprang elegant vom Dach und Karasu verwandelte sich und flog hinterher.

Fliegt zur Straße
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Mo 02 März 2015, 22:44

Araragi kommt vom Alchemielabor

Als Koyomi durch die leeren Straßen der Stadt schlendert, denkt er etwas über Seorsum nach.
ihm ist nie die Schönheit dieser Stadt aufgefallen.

Mit ein paar kleinen Sprüngen von Geländer zu Geländer schafft er es letzten Endes auf ein hoch gelegenes Dach.

Es ist etwas windiger als unten.
( Von hieraus kann ich die halbe Stadt überblicken.
Was für ein wundervoller Anblick. Bei Nacht ist Seorsum wirklich am schönsten.
Es wirkt so... friedlich.
Kaum zu glauben, dass hier vor kurzen noch Kämpfe stattgefunden haben.)


Koyomi setzt sich an den Rand des Daches und genießt den Ausblick bis zum Morgengrauen.

Mit dem Sonnenaufgang entschied sich Araragi einen Abstecher beim Schwarzen Brett zu machen, um ein bisschen Spannung in den Alltag zu bringen.

Araragi geht zum Schwarzen Brett
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   So 15 März 2015, 17:51

_________________________________________________________________________



MASKENEVENT

Auf den Dächern ist was los!
Während die Musik von den Straßen zu euch drinkt, könnt ihr von hier oben illegal Bogen schießen. Auf einigen anderen Dächern dagegen kann man dabei zusehen, wie sich andere "blöd" beim schießen anstellen und einige Passanten nur knapp verfehlen.


out: Der NPC ist hier einer der Typen, die das Bogenschießen veranstalten! Er ist groß und bärtig und scheinbar auch betrunken. Trefft ihr ein Ziel auf einem der anderen Dächer erhaltet ihr 5 Missionspunkte, aber nur der NPC entscheidet, ob ihr mit euren Fähigkeiten wirklich getroffen habt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 01.03.15
Alter : 30
Ort : hinter deinem Rücken

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Do 19 März 2015, 22:51

Fuma kommt von der Innenstadt - Huntertreff.

Mit einigen Sprüngen hangelt sich der Hochelf von Dach zu Dach. Die Musik drängt aus den Straßen nach oben, doch die will Fuma gar nicht hören. Deshalb der Umweg.
Was zur Hölle ist hier eigentlich los?
Plötzlich fallen ihm ein paar Bogenschützen auf, die Passanten abschießen, mehr oder weniger. Auf jeden Fall sieht es nach Spaß aus und so schlägt er eine neue Richtung ein. Ein großer Typ scheint hier eine Art Tunier zu veranstalten. Fuma kommt vor ihm zum stehen und schaut sich um. Alles nicht sehr seriös, das gefällt ihm gut.
"Was gibt es denn hier interessantes? Sieht nach Spaß aus. Was muss ich tun um mit zu spielen?"
Fuma legt ein Lächeln auf.

_________________
Fuma Shiro, Hunter
Mitglied von Hunter-Team 58 mit Aiden - Wasserbändiger + Jolie - Engel


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 20 März 2015, 18:31

"Was gibt es denn hier interessantes? Sieht nach Spaß aus. Was muss ich tun um mit zu spielen?"

Der bärtige Bogenschütze blickt auf den Elfen vor ihm und sieht ihn aus seinen verengten Augen an. Er ist ein Elf, dass heißt er wird höchstwahrscheinlich gut schießen können.

"Alles was du tun musst, ist dir den Bogen zu schnappen und mit drei Schüssen das Ziel dort hinten zu treffen."

Er zeigt auf ein Ziel in vielen Metern Entfernung. Bisher haben es nur Elfen getroffen, die hier bei ihm waren und das waren lediglich zwei. Der Rest waren irgendwelche anderen Wesen, die teilweise nicht einmal annähernd mit Pfeil und Bogen umgehen konnten. Sehr langweilig.

"Hast du Lust?" Der Mann krault sich seinen Bart.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 01.03.15
Alter : 30
Ort : hinter deinem Rücken

BeitragThema: Re: Auf den Dächern   Fr 20 März 2015, 19:38

Der Mann bietet Fuma ein Spiel an ein paar Ziele auf anderen Dächer abzuschießen.

"Klingt interessant, ich nehme das Spiel an."

Fuma geht ein paar Schritte nach vorne und zieht seine Maske über das Gesicht. Die Hand wandert auf den Rücken um seinen Bogen hervor zu holen.

Er zielt auf das erste Ziel, die Augen leicht zusammen gekneift, die Spannung steigt, Fuma ist hochkonzentriert und auch der Mann schaut aufmerksam zu.
SCHUSS!!
Fuma trifft das Ziel und grinst dabei, legt den nächsten Pfeil ein.
SCHUSS!!

"Nummer zwei." Es läuft wie am Schnürchen.

Dann kommt Scheibe Nummer drei. Wieder zielt der Elf ganz genau auf die Trefferfläche. Es sollte kein Problem für einen geübten Bogenschützen sein. Doch er zielt ein wenig höcher und nimmt etwas Spannung heraus.
SCHUSS - Doch das Ziel bewegt sich ein wenig nach rechts, der Pfeil wird niemals treffen. Fuma reagiert und legt nach, schießt einen erneuten Pfeil Richtung Ziel. Treffer und versenkt, der Pfeil hat sein Ziel nicht verfehlt und der dritte landet irgendwo im nirgendwo.
"Ups, der eine war nur nen Probeversuch, aber so wie es aussieht hab ich alles getroffen, nicht?"
Fuma kratzt sich hinten am Kopf und grinst den Mann an, der eindeutig versucht hat den Elf zu verarschen.

_________________
Fuma Shiro, Hunter
Mitglied von Hunter-Team 58 mit Aiden - Wasserbändiger + Jolie - Engel


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Auf den Dächern   

Nach oben Nach unten
 
Auf den Dächern
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Über den Dächern von Loguetown
» Random Fakts aus den Büchern.
» Fehler und Ungereimtheiten in den Büchern
» Die Prüfung der Hilfebedürftigkeit (§ 9 SGB II) bei vorhandenem Sparvermögen hat sich an der Verfügungsberechtigung zu orientieren. Bei Sparbüchern muss sich der Hilfebedürftige nicht am Rechtsschein der Kontoinhaberschaft festhalten lassen.
» Über den Dächern Oshibana Towns - Drachenhort

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Innenstadt-
Gehe zu: