~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Néko Café

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Néko Café   Mo 13 Jan 2014, 16:21

Sie war nicht wirklich begeißtert, als ich ihr sagte, das das Café geschlossen hat. Sie guckte mich wütend an und bließ ihre Backen auf. Ohhhhh verdammt gleich explodirt sie.
Werend dessen stand ein Typ neben uns und guckte sich das Schild an. Dann ging er wieder los. War das nich Oshino?.
Hanako machte den Mund auf. Ich habe mich schon auf die Standpauke meines Lebens gefasst gemacht. Doch sie fragte nur "Weit weg?". Vollig verwirrt antwortete ich "Ähm.... nein es ist nicht weit weg. Wenn wir uns beeilen sind wir in gut 20 Minuten da." Es wurde langsam dunkel und meine Augen fingen wieer an rot zu leuchten. "Dann rennen wir mal los." Gesagt gehtan und ich rannte nach Hause.

Geht zu : Der Wald - Karasus Hütte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Néko Café   Mo 13 Jan 2014, 17:59

Der Mann-Junge rennt los. Also gibt es bei ihm etwas zu Essen. Ich habe großen Hunger.
Soll ich ihm jetzt hinterher rennen?
Ich gucke wieder in den Himmel. Es ist schon dunkel. Die Kriegerin ruft nach mir. Aber jetzt kann ich noch nicht. Ich muss erstmal was essen.
Ich schaue nochmal in das Cafe. Dort sieht es sehr schön aus. Ich will da unbedingt mal rein. Aber jetzt nicht.
Also folge ich dem Mann-Jungen. Karasu.
Hoffentlich hat er gutes Essen.

Geht zu Karasus Hütte, Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Néko Café   Mo 13 Jan 2014, 19:16

Als ich drinne alles aufgeräumt hatte, war ich echt fertig und verkroch mich ins hintere Zimmer um ENDLICH schlafen zu können.
Sicherheitshalber schloss ich vorher nochmal zu, damit keiner rein kommt und mich frech dazu zwingen will ihn ein Kaffee zu geben.
>> Tzz. << gab ich von mir und legte mich auf die Couch.
Es dauerte nicht lange bis ich einschlief.

Ich hörte schreie und bemerkte ein leichtes Beben. Auch schrille schreie, die nicht von uns kamen.
>> Sie sind also hier. << sagte ich ohne mit den Schultern zu zucken.
Mein Cafe sah durcheinander aus. Ich bin nur mit aufräumen beschäftigt erst ist das Cafe von der einen auf der anderen Sekunde total verwüstet und nun toben sich diese Biester hier aus.
Ich setzte mich auf eine Couch und verhielt mich ruhig. Sie könnten hier nicht rein kommen, wenn dann müssten sie riechen das sich hier jemand befindet. Und wenn sie kommen sind sie eh in Sekunden schnelle tot.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Néko Café   So 22 Jun 2014, 14:54

Der Angriff der Drachen und von den Schatten ist ewig her, ich hatte davon nicht viel mitbekommen.
Ich machte nichts besonderes in der letzten Zeit, führte mein Laden weiter.
Es dauerte noch eine ganze Weile bis der Laden öffnete. Um ehrlich zu sein fand ich es etwas langweilig hier in der letzten Zeit, die Schatten hatten etwas Leben in diese Stadt gebracht.
Mir viel ein das ich noch ein paar bestimmte Rezepte aus dem Einkaufszentrum brauchte, weshalb ich mich nochmal auf dem Weg machte.

- Auf den Straßen

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Néko Café   Di 24 Jun 2014, 20:30

Kommt von der Straße

Haru ist etwas vertieft in seinen Gedanken als er zum Neko Café läuft.
Als er vor dem Eingang steht, zögert er kurz.
Er schaut durch das Fenster hinein und sieht einige Menschen.

" Das Wetter ist schön, ich werde draußen sitzen. " murmelt er vor sich her.

Haru betritt das Café und steht vor der Theke.
Eine nette junge Frau sagt:" Willkommen im Neko Café. Wie kann ich ihnen dienen?

" Ich hätte gerne eine Tasse warmen Kakao... und.... könnten sie vielleicht mir 2 bis 3 Päckchen Zucker dazu geben ?

Die junge Frau schaut Haru leicht verwundert an, setzt dann aber wieder ihr Lächeln auf uns sagt :" Kein Problem, nehmen sie schonmal platz, ich bringe ihnen dann ihr Kakao."

Haru setzt sich draußen auf einen der vielen Stühle.
Der Himmel war leicht gerötet, da die Sonne langsam aber sicher am Horizont verschwand.
Er wartete nicht lange, da kam schon sein Getränk.

Haru genießt sein warmes Getränk und entspannt sich zu seiner Musik.

eine kzrte Zeit später geht er nachhause

Haru wechselt das gebiet zu zimmer 042


Zuletzt von Haru am Di 01 Jul 2014, 05:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Néko Café   Fr 27 Jun 2014, 20:42

pp: Das Krankenhaus

Ich war ziemlich erschöpft, dabei hatte ich nicht einmal etwas gemacht das mich dazu bringen würde so kaputt zu sein.
Als ich das Café betrat warf ich ohne zu gucken wer alles im Café war ein "Hallo" rein. Ich war etwas genervt, schon wieder konnte ich diesen blöden Einkauf nicht erledigen, wenn ich das morgen nicht mache geht uns der Kuchen aus.
Ich schmiss meinen Rucksack in den Nebenraum und ich habe mir die Schürze umgebunden.
Der Laden würde bald zu machen, schade eigentlich, da habe ich heute nichts gutes für den Laden tun können.
Ich nahm das Geschirr von den leeren Plätzen und machte es sauber.
Ich habe das Gefühl, die Geschichte mit den Drachen wird uns noch eine ganze Weile verfolgen.
Ob so eine Wunde wirklich so gefährlich ist? Ich habe irgendwie ein ungutes Gefühl bei der ganzen Sache.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Néko Café   So 01 März 2015, 10:08

Dáin kommt von seiner Wohnung.

Schwere Schritte zierten seinen Weg, er hatte nicht gedacht, dass es so weit war bis zum Café. Endlich angekommen griff seine Hand nach der Tür und schob diese auf. Ein herrlicher Geruch liegt in der Luft und einige Besucher waren auch zu Gast.

Schnell war ein freier Platz gefunden und erschöpft ließ sich der Zwerg in einen Stuhl fallen, dreimal kurz durch geatmet: "Herr Ober?? Herr Ober?? Haben Sie auch Tee??"

Etwas unmotiviert kam ein Bediensteter des Cafés angelaufen wohl wissend wie nervig dieser ständig gut gelaunte Zwerg war. Immer kam er an, immer wollte er Tee, und eigentlich müsste er doch mal raffen, dass es keinen Tee in der Karte gab!!

"Sehr geehrter Herr Zwerg. Leider führen wir keinen Tee bei uns.", antwortete der Kellner, sichtlich um Freundlichkeit bemüht. Doch Dáin ließ sich durch seinen genervten Blick überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Er setzte ein penetrantes Lächeln auf sein Gesicht und schoss sogleich los: "Das ist aber sehr schade. Nun gut, das macht nichts. Wie mein Großmutter immer sagte: Junge bleib immer ruhig, trink einen Tee." Der Zwerg fing an zu lachen und alle im Café drehten sich zu ihm um.

Der Kellner bekam einen puderroten Kopf, seine Hände ganz zittrig, am liebsten wäre ihm gewesen den Zwerg zu erwürgen. "Das ist ein schöner Satz, nur leider führen wir keinen Tee!!", erwiderte der Kellner mit einem mehr als erzwungenen Lächeln.
Noch immer am Lächeln zeigte der Zwerg auf eine Pflanze in der Nähe des Thresens und danach zwei Finger. "Sie brauchen zwei Blätter und ein wenig Honig im kochenden Wasser. Ich sage Ihnen, dieser Tee schmeckt wunderbar! Nun los mein Junge, ich werde auch nicht jünger."

Das Gesicht des Kellners änderte sich von unterdrückter Wut in Unglaube. Kopfschüttelt drehte er sich auf der Stelle um - wohlwissend das jede Diskussion sinnlos war - und dabei hatte man eigentlich jede trinkbare Pflanze entfernt - offentbar nicht jede. Hinter dem Thresen angekommen, zupfte er zweit Blätter von der Pflanze um anschließend in der Küche zu verschwinden.
Gute zehn Minuten später stand ein wunderschöner frisch zu bereiteter Tee vor Dáin.

Er freute sich: "Danke, dieses Cafe macht mit die besten Tees in der Stadt! Ach herrlich." Langsam schlüpfte er los.
Augenrollend ging der Kellner zum nächsten Gast.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agami

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 27.02.15

BeitragThema: Re: Néko Café   So 01 März 2015, 14:07

Mießgelaunt und mit bösem Blick läuft Agami durch die Straßen. Seine Kaputze ist tief in sein Gesicht gezogen. Dennoch wird er jedes mal von den Menschen angestarrt. Ein Mann, der sich ihm in den Weg stellte wurde einfach von ihm zur seite geschupst. Aus dem Weg du Nichtsnutz. Zischte er ihm noch hinterher.

Nach ein paar Minuten meldete sich sein Magen. Hm... ich habe Hunger. Suchend guckt er durch die Straßen. Ah.... ein Kaffee. Da werde ich hingehen. Sofort geht er mit schweren Schritten auf das Kaffee zu. Mit einnem kräftigen Ruck reißt er dessen Tür auf. Sofort starrt er einen der Angestellten an. Der sich sofort unter der Tecke versteckt. Ein Grinsen machte sich in seinem Gesicht breit und er setzt du Kaputze ab. Sofort richten sich fast alle Blicke auf ihn und einige Menschen verlassen fluchtarrig das Geschäfft. Nur ein kleiner Mensch schien sich nicht drum zu kümmern und trank in Ruhe seinen Tee.
Agami setzte sich zu ihm. Guten Tag der Herr. Es macht ihnen doch sicher nichts aus wenn ich mich setze oder? Mein Name ist übrings Agami Reptilia und mit wem hab ich das Vergnügen ? Er lächelte und streckte ihm die große Echsenhand entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Néko Café   So 01 März 2015, 18:24

Wie Erdbeben durchschlug das Café! Ein komisch aussehender Mann kam direkt hinein und setzte sich Dáin gegenüber.
Mit großen, aber dennoch ruhigen Augen schaute der Zwerg sein Tischgesellen an und dessen Gesicht war wirklich etwas, was man nicht oft zu sehen bekommt. Dáin nahm die Tasse vom Mund und stellte sie auf die Untertasse, schaute einen Moment auf das Gesicht, später auf die ihm hingestreckte Hand. Sein Blick war hochkonzentriert, sein ernster Mund wurde vom Bart verdeckt.

Vom Augenblick eines Wimpernschlages änderte sich das in ein herzliches Lachen und seine Augen schlossen sich dabei.
"Eisenfuß! Dáin Eisenfuß mein Name. Es ist mir eine Ehre Euch kennen zu lernen. Selbstverständlich können Sie sich zu mir setzen.", ergriff der Zwerg sogleich die Hand von Agami Reptillia.
"Was führt Sie denn hier her und was machen Sie denn für einen Radau? HAHAHA! Sie müssen unbedingt den Tee probieren!"

Es lugt zur gleichen Zeit der Kellner hinter dem Thresen hervor und meldete sich zu Wort: "Es tut mir Leid, wir führen keinen Tee." Er war sichtlich verängstigt wie der Rest des ganzen Cafés. Einzig und allein Dáin war über sein neues Gegenüber hocherfreut und nahm noch einen Schluck des kochend heißend Aufbrühgetränks.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agami

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 27.02.15

BeitragThema: Re: Néko Café   So 01 März 2015, 19:19

Alle Menschen in dem Kaffee sahen gespannt zu den beiden herrüber. Was wird wohl als nächstes geschehen? Werden sie kämpfen? Doch die Stille wurde von dem lauten und herzhaften Lachen des Zwerges durchbrochen. Ein Seufzen durchzog das Kaffee. Er stellte sich vor und beide schütteltelten die Hände. Agami hatte nun ein freundliches Lächeln im Gesicht. Es ist mir eine Freude, sie kennen zu lernen Herr Eisenfuß. Um erlich zu sein suche ich einen Schmied ,der mir mein Schwert etwas erneuert. Es hat in den letzten Monaten etwas gelitten und brauch ein wenig Pflege. Da sie ja offentsichtlich ein Zwerg sind, habe ich gedacht sie kennen da zufällig jemanden. Agami sah nun zu dem Kelner, der sofort einen Schritt zurück ging. Hey machen sie mir auch einen Tee, bitte. Ohne zu zögern rannte der Kelner wie von einer Tarantel gestochen in die Küche. Wenige Minuten später kam er mit einer Kanne voll Tee zurück. "B-b-b-bitte." Stotterte er zusammen. Vielen Dank. Agami trank eine Schlug und sah wieder zu Dain.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Néko Café   So 01 März 2015, 20:19

Agami kam ohne groß zu umschreiben gleich zum Thema: sein Schwert und damit hatte er Dáins zweite Leidenschaft neben diversen Teesorten getroffen. Agami bereute vielleicht irgendwann den Zwerg auf dieses Thema gesprochen zu haben, denn Dáins Augen begannen schon an zu leuchten.

"OOhh mein schuppiger Freund, da hast du dir genau den richtigen Zwerg gesucht! Ich mache die besten Schwerter in der Welt, HAHAHAHA. Vor dir sitzt der stolze Besitzer der berühmten Ebenholz-Schmiede und Meisterschmied Dáin Eisenfuß. Du musst wissen Schwerter sind nicht gleich Schwerter, man muss ihre Seele fühlen, den Griff, die Klinge, es besitzt alles einen eigenen Charakter und den muss man verstehen. Man muss ihn schätzen"
Es folgte ein ungefähr fünfzehn-minütiger Monolog der Meisterschmiedes, deren Ende wohl jeder ersehnte.
"Meine Schmiede ist in der Innenstadt. Morgen früh schaue ich mir gern dein Schwert an und glaub mir, es wird nicht lang dauern und du wirst dein Schwert kaum wieder erkennen!"

Der Zwerg trank den letzten Schluck Tee aus seiner Tasse, stellte sie abermahls ab und beugte sich nach vor um den Kopf auf den Armen ab zu stützen und die Antwort seines Gegenüber zu erwarten.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agami

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 27.02.15

BeitragThema: Re: Néko Café   So 01 März 2015, 20:36

Agami konnte sein Glück kaum fassen, als sich herausstellte, das dieser Zwerg ein Meisterschmied ist. Er trank auch seinen Tee aus und bestellte ein großes Brot was er in sekunden Verschlang. Nebenbei redete Dain wie ein Wasserfall. Die anderen Gäste gähnten schon doch Agami hörte aufmerksam zu, was der Zwerg so alles zu sagten hatte. Nach gut 15 Minuten hörte er auf zu reden. Das war ein sehr interessantes Gespräch mein Freund und ich werde Morgen mal deine Schmiede besuchen. Ich freue mich schon darauf mein Schwert danach wieder zu sehen. Doch es wird langsam Zeit für ein den Abschied. Agami legte das Geld auf den Tisch und stand auf. Es war mir eine Freude dich kennen zu lernen Dáin Eisenfuß. Wir sehen uns Morgen bei deiner Schmiede. Er sah noch einmal zum Kelner, der sehr zufrieden grinste, das Agami wieder los ging. Ein schönes Kaffee. Ich glaube ich komme jetz öfters. Er setzte sich die Kaputze wieder auf und verschwand in der dunklen Nacht.

Geht zum Wachturm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Néko Café   Mo 02 März 2015, 10:18

Dáin fand die Begegung mit dem Schuppenfreund sehr aufregend. Es schien fast so als ob er jedes von Dáins Worten miterlebt hat - eine Seltenheit bei seinen Zuhörern. Nachdem sich Agami verabschiedete, wanderte des Zwerges Blick noch einmal durch das Café. Ein bisschen in Gedanken versunken schlief er einfach ma Tisch ein.
Das war die Chance, der Kellner gab ein paar Handzeichen und mit einigen geschickten Griffen setzten sie den eigentlich ungebetenen Gast vor die Tür, der darauf hin im Dreck landete.
Das hielt Dáin aber nicht davon ab weiter zu schlafen, wahrscheinlichen zerrten die Monaten untertage an den Kräften. Nach drei Stunden Schlaf wachte der Schmied wieder auf und schaute etwas verpeilt in die Gegend.

"Nanu? Wie bin ich denn hier her gekommen? Ist ja auch egal, HAHAHA! Ich werde mal sehen, was die Schmiede macht."

So rappelte sich Dáin auf und klopfte sich den Dreck von den Sachen, ein jammer das er sie vor wenigen Stunden neu angezogen hatte. Gut gelaunt lief er ein paar Straßen weiter und stand vor seinem Lebenswerk, immer wieder rührte ihn das fast zu Tränen wenn er vor der Schmiede stand.

Dáin geht zur Ebenholzschmiede.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Néko Café   

Nach oben Nach unten
 
Néko Café
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Café Schaumwelle
» Host Café || BL || Suche Partner
» Café Illumina
» Sidewalk Restaurants & Cafés

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Innenstadt-
Gehe zu: