~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Auf den Straßen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mi 12 Feb 2014, 11:14

Lilith bemerkte den Mann zunächst gar nicht, aber nickte dann schwach zur Begrüßung.
Sie war müde und stand schon seit zwei Stunden an der Apotheke an, da jeder irgendetwas nach dem Kampf benötigte.
"Guten Abend, werte Dame. Mein Name ist Dáin Eisenfuß. Kann ich Ihnen vielleicht helfen? Ich habe zufälligerweise eine Schmerztablette dabei. Ich weiß ja nicht ob sie Ihnen hift...
Mir hilft immer ein guter Tee. Ich kann Ihnen einen empfehlen, gut gegen Fieber und die Dämpfe der Kräuter sind gut für die Lunge." Sie lächelte schwach und überlegte noch einen Augenblick. Vor ihr standen noch weitere zwanzig Menschen und ihr war kalt und sie musste ins Bett.
"Danke ... ich nehme sie gerne", sagte sie und zog den Schal noch enger um ihren Hals.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Do 27 Feb 2014, 22:25

Freundlich nahm die junge Dame namens Lilith die Tablette entgegen. Dáin überlegte wie er ihr noch helfen kann, aber so richtig wollte ihm nichts einfallen doch konnte er diese geschwächte junge Frau nicht einfach so alleine rumstehen lassen.

"Kann ich Ihnen noch irgendwie helfen? Wenn Sie wollen bleiben ich mit Ihnen hier stehen, Sie kippen ja gleich um, junges Fräulein."

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kamui

avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.01.14
Ort : Heme oder im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   So 02 März 2014, 17:18

Kamui kommt von der Mauer - Häuserruinen.

Furchtbar sehen all die Menschen aus, richtig mitgekommen von den Drachenangriffen. Sie stehen an Apotheken und leisten sich gegenseitig Hilfe.
Dann fällt mir Lilith auf die in einer Schlange steht und mit einem Zwerg redet.

"Lilith, wie gehts dir?"

Der Zwerg schaut mich an und mustert mich, wahrscheinlich ist er überrascht, dass ich sie kenne.

"Hallo werter Zwerg, mein Name ist Kamui Shiro. Kennt Ihr Lilith?"

_________________


Kamui Shiro, der flinke Adler (Jäger)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Sa 08 März 2014, 11:59

Lilith blickte schlotternd auf den Zwerg. Natürlich wollte sie die Hilfe annehmen, aber sie war zu stolz, als dass sie gerade jetzt Schwäche zeigen wollte.
Das Röcheln in ihrem Hals wurde stärker und sie hatte das Gefühl jeden Moment zusammen zu brechen.
"Es ist alles in Ordnung ... schon okay", sagte sie nur und versuchte sich auf die Schlange vor ihr zu konzentrieren, die nicht leerer zu werden schien.
Schließlich hörte Lilith eine weitere Stimme hinter sich. "Lilith, wie gehts dir?" Langsam drehte sie sich um und sah Kamui, den Elfen mit dem riesigen Vogel.
Gerade wollte sie etwas sagen, als sich ein schwarzer Schatten über ihre Augen legte und ihre Beine einknickten. Sie fühlte mit einem Mal gar nichts mehr, außer Kraftlosigkeit und fiel in den Schnee.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   So 09 März 2014, 18:32

Dáin war sehr besorgt um die junge Dämonin als noch ein Elf auftauchte und Lilith direkt ansprach. Scheinbar schienen sie sich zu kennen. Er stellte sich sogar freundlich als 'Kamui Shiro' vor.

Der Name sagt mir irgendwas. Er ist kein unbeschriebenes Blatt, anscheind ein Hunter. Aber Kamui? Mir fällt nur F...Fu... ach was weiß ich.

"Hallo Herr Shiro. Es ist mir eine Ehre Sie kennen zu lernen. Mein Name ist Dáin Eisenfuß. Vielleicht haben Sie ja schon mal von mir gehört. Ich habe Lilith mal auf der Straße getroffen und nun versuche ich ihr zu helfen. Sie sehen ja wie es ihr geht."

Kurz nachdem sich Dáin verstellte und Lilith im begriff war auf Kamuis Frage zu antworten, sah man nur wie in sich zusammenbrach. Dáin versuchte zu reagieren, aber kam er zu spät.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kamui

avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.01.14
Ort : Heme oder im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   So 09 März 2014, 18:43

Viel hat der Zwerg nicht gesagt, nur das sein Name Dáin sei - mir durchaus als Meisterschmied bekannt, den ich gern mal kennen gelernt hätte, nur nicht unter den Umständen - als plötzlich Liliths Kraft sich auf den Beinen zu halten versagt.
Instinktiv reiße ich die Arme nach vorne damit sie nicht auf den harten Fußboden fällt. Sie ist sehr schwach, glüht und man sieht, dass sie dringend medizinische Hilfe braucht.
Dáin sieht mich mit großen Augen an so als ob er sie schon auf dem Boden liegend gesehen hat und sein Blick ändert sich dann in einen, der wohl eher heißt: Was tun wir nun??
Aber spontan fällt mir da nichts ein, wir beiden sind keine Ärzte und meine Trankbraukunst hilft auch nichts wenn man nicht weiß, was sie hat.

"Wir müssen sie irgendwo hinbringen, wo sie Ruhe hat."

Dáin nickt zu mir und die Sache scheint entschieden. Nun kann ich mich vielleicht für ihre Heldentat bei mir revangieren.

_________________


Kamui Shiro, der flinke Adler (Jäger)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 23 Jun 2014, 18:04

Kommt von Meme Oshino's Unterschlupf

Das Sonnenlicht ist heute ziemlich grell ... und irgendwie laufe ich auch den ganzen Tag nur herum. Mir gehts irgendwie nicht so gut. Hab ich mir irgendein Infekt zugezogen ? ... vielleicht sollte ich doch lieber einen Arzt aufsuchen. Ich mache langsame Schritte... Mir ist etwas schwindelig und ich verliere meine Orientierung ...
Ich frage einen alten Mann ob er mir sagt, wo das Krankenhaus ist.

"Entschuldigung mein Herr ... Können ... Sie mir vielleicht sagen ... Wo das Krankenhaus ist ? ... uff
Keuchte ich vollig kaputt. Was ist nur los mit mir ? ich verliere jegliches Gefühl in meinem Körper.

Der Herr sah mich an und Sprach ... aber ich verstand sogut wie garnichts.
" Das Krankenhaus ? Da....s......richt...g......Kra.....aus...
Ich beuge mich vor ... es war Heiß ... sehr Heiß ... ich verliere die Kraft in meinen Beinen und sinke zu Boden.

Der Mann sieht erschrocken aus... Was ist hier nur los ? Ich glaube ich verliere mein Bewusstsein ... es wird alles so ... dunkel...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 23 Jun 2014, 20:37

Vom Neko Café

Meine Hände steckte ich in meine Hosentasche, es war heute ziemlich warm draußen.
Die Stadt sah so friedlich aus und so sollte es auch immer bleiben.
Im Kopf ging ich nochmal durch was für Zutaten ich bräuchte, es waren nicht so viele, ich hoffe nur das Geld reicht dafür aus.
Als ich die Straßen entlang ging, bemerkte ich einen Mann auf den Boden legen. Ein älterer Herr hockte völlig hilflos neben ihn und bat die anderen Leute um Hilfe.
Ich eilte sofort rüber und fragte den alten Mann was passiert sei, er war ziemlich aufgebracht ich konnte ihn nicht verstehen, also fragte ich lieber den Ohnmächtigen, vielleicht wacht er ja auf?
"Hey! Wach auf!" ich rüttelte leicht an ihm und wurde selbst etwas nervös.
Scheiße! Aus meinem Rucksack den ich bei hatte nahm ich eine Wasserflasche raus, vielleicht bekommt ihn die Hitze nicht gut.
Ich schüttete etwas davon in sein Gesicht in der Hoffnung die Abkühlung würde ihn gut tun.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 23 Jun 2014, 21:05

... ... Es ist alles so still. Was ist hier nur los ? Ich fühl mich seit dem Klauenschlag an meinem Bein des Drachen nicht ganz wohl. Bin ich etwa krank ? Mir war eben noch so heiß... warum wird mir plötzlich so kalt ? ...

"Hey! Wach auf! drang leicht zu mir durch ? Wessens Stimme ist das ? Ich sehe nichts ... ich kann mich nicht bewegen.

Auf einmal... kam ich wieder leicht zur Besinnung. Ich kann mich immer noch nicht bewegen. Ich bin völlig verkrampft. Wer ist das ? Hier sind so viele Menschen. Mir ist kalt. Ich sehe einen jungen Mann mit einer Wasserflasche. Ich beuge mich leicht auf, zitternd mit aller Kraft.

"Hilf... mir..bitte... " Sage ich mit einem schweren Atemzug.
Ich würde ihn sagen, was mit mir los sei aber mir fehlt dazu die Kraft. Mein Körper wird wieder schwerer und ich sacke mit meinen Oberkörper wieder zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 23 Jun 2014, 21:51

Als er sich ein wenig aufrichtete hatte ich gedacht es hätte geklappt, nachdem er mich darum bat ihn zu helfen sank er wieder zum Boden.
"Verdammt!"
Ich winkelte seine Beine an und legte meinen Rucksack unter seinen Kopf.
"Ist hier denn kein Arzt?!" schrie ich durch die Gegend.
Eine junge Frau kam angerannt.
"Ich bin zwar kein Arzt, aber mein Onkel, er zeigt mir viele Sachen. Was ist passiert?" fragte sie hektisch.
"Ich fand ihn bereits so vor."
Der alte Herr, der vor mir hier war schilderte kurz die Situation.
Die Frau machte eine kurze schnelle Untersuchung, sie war jedoch nicht sonderlich effektiv.
Sie stand wieder auf und ging einen Schritt zurück.
"Er hat eine Wunde an seinem Bein. Sie hat sich entzündet, scheinbar wurde er vergiftet oder so."
Ich schaute sie weiter fragend an.
"Ich kann ihn nicht helfen ..." sagte sie panisch.
Ich starrte den Typen an und hoffte trotzdem das er gleich wieder aufstehen konnte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 23 Jun 2014, 22:29

Mit den Augen geöffnet nehme ich nur noch Bilder wahr. Keine Töne. Keine Schmerzen. Nichts ausser meine Sicht bleibt mir auf die Personen, welche mir versuchen zu helfen. Ich versuche zu reden, aber ich bringe nur sinnlose Töne raus. Schaue den Jungen Mann mit der Wasserflasche an... Nein. Keine Krankheit, Kein Gift dieser Welt wird mich jetzt hinstrecken. Ich schaffe es durch meinen Ehrgeiz mich hinzusetzen. ich höre immernoch nichts ... Ich schwitze ... ich hyperventiliere ... aber ich sitze ... ist das ein gutes Zeichen ?
ich spüre meinen Herzschlag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 18:01

"Geht es dir besser?" fragte ich als er sich hinsetzte.
Ich seufzte kurz.
"Für einen Moment dachte ich das wars mit dir."
Es war schon spät ... ich hätte schon längst in meinem Laden sein müssen, es wird wieder Beschwerden geben.
Ich stellte die Wasserflasche neben diesem Typen. "Du kannst sie behalten, wirst du mehr brauchen von ich, hab davon nen ganzen Laden voll nur mit Kaffee Geschmack."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 20:06

Langsam aber sicher ging es mir besser... War das ein Schwächeanfall ?
"Danke, geht schon... Ich weiß nicht was mit mir in letzter Zeit los ist... aber vielen dank dass du mir geholfen hast. Darf ich deinen Namen erfahren ?

Ich sollte mich vor Sonnenuntergang auf dem Weg zum Krankenhaus machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 20:08

Ich war erleichtert als ich ihn so reden hörte.
"Puuuh." sagte ich und wischte mir den Schweiz von der Stirn.
"Kein Problem, ich bin Daiki und du?"
Ich reichte ihn die Hand hin um ihn beim aufstehen zu helfen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 20:15

Daiki... Ich sollte mir den Namen merken, immerhin hat er mir eben in einer ernsten Situation geholfen.
Ich dachte schon das sei mein Ende. Daiki reicht mir seine Hand, was ganz gut ist, weil ich noch nicht ganz bei Kräften bin.

"Uff... Danke, Ich bin Oshino. Daiki, dafür bin ich dir was schuldig!"

Die Menschenmenge löste sich langsam auf.

"Ich glaube ich sollte das Krankenhaus aufsuchen" Sagte ich, mit einem leichten Lächeln im Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 20:20

"Schon okay." sagte ich während ich meinen Rucksack wieder nahm und meine Hände in meine Hosentasche steckte.
"Sah ganz schön krass aus, soll ich vielleicht mitkommen bevor du wieder auf der Straße rum liegst, oder schaffst du das alleine?"
Auf einmal verging der Tag doch schneller als gedacht, man man man, anstatt den ganzen Tag im Laden zu hocken sollte ich doch mal mehr raus gehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 20:34

" Nunja, also mir gehts schon besser aber gegen etwas Gesellschaft hätte ich nichts einzuwenden, vorrausgesetzt du hast die Zeit dafür. sagte ich lächelnd.

Leicht schwindelig war mir schon noch, aber ich wollte es mir nicht anmerken lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 20:46

"Nunja Hannah wird denke ich keine Probleme allein im Kaffee haben. Ich wusste gar nicht das wir hier ein Krankenhaus haben." ich fing an zu lachen.
"Was ist denn vorhin überhaupt passiert?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 21:02

"Doch, doch, es gibt eins und es ist sogar hier gleich in der Nähe.
Ich weiß es nicht genau. Als die Drachen die Stadt angriffen half ich dabei diese zu besiegen und wurde am Bein verletzt. Ich dachte die Wunde würde von alleine verheilen, also habe ich sie nicht behandelt. Seitdem fühl ich mich nicht ganz bei Kräften und vorhin verlor ich meine ganze Kraft einfach so... Nagut, schau, Die Sonne geht langsam unter, wir sollten dann aufbrechen, vielen dank dass du mich begleitest

Sprach ich. Ich bin froh, dass Daiki mitkommt, immerhin weiß ich nicht, ob ich dort lebend ankomme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 06.01.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Jun 2014, 22:03

"Ach ... die Drachen ... ? Sie waren also wirklich da. Du musst wissen ich habe sie nämlich nicht gesehen, nur ein paar Schatten. Hab im Laden gehockt da war alles save." Ich war schon neugierig wie die Drachen wohl ausgesehen haben und wie groß sie waren. Dort hätte man sich sicher mit seiner Schwarzmagier austoben können, bei diesem Gedanken kitzelte es mich etwas in den Fingern. Ich hatte schon ewig nicht mehr auf diese Art und Weise gekämpft oder anderen Schaden zugefügt ... so sollte es auch nicht kommen, aber ein bisschen austoben sollte man sich können.
"Eigentlich schade das ich nicht dabei war."
Von wo diese Drachen wohl kamen? Das erklärt doch schon, das es außerhalb der Mauern nie im Leben sicherer ist als hier drinnen.
Ich kratzte mich am Kopf und dachte drüber nach. Ich war froh hier drinnen zu sein, die Welt da draußen interessiert mich nicht. Sollen die Menschen doch ihr Ding treiben, uns geht es doch gut, bis auf ein paar Schattenwesen, aber die lassen sich ja verdammt einfach töten ... meistens jedenfalls. Ich hatte ein leichtes grinsen im Gesicht.
"Nunja, wir sollten uns beeilen, es wird vermutlich bald dunkel."

Geht zum Krankenhaus

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Sa 07 Feb 2015, 23:04

Mitten in der Nacht zeigt streift Koyomi durch die Straßen.
Nachts fühlt er sich lebendiger als am Tag, da er die Schönheit der Nacht gerne allein genießt.

"Eine Sternenklare Nacht..."
Spricht er zu sich selbst.

"Was fange ich nur mit all der Zeit an ?"
murmelt er vor sich hin und spaziert weiter durch die Straßen.

"Huch ? Was ist das denn für eine Unruhe beim Krankenhaus? Das sehe ich mir mal an!"

Araragi geht zum Krankenhaus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinrin
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 08.01.14
Alter : 22
Ort : Innenstadt - Bibliothek

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 13:10

Shinrin kommt von Wald - Abseits des Weges

Shinrin läuft durch die Straßen auf der Suche nach Arbeit. Sein Magen knurrt leicht. Ob an einem Samstag überhaupt was offen hat, wo ich nach Arbeit fragen kann? dachte er sich. Ach, nicht so pessimistisch. Schließlich gibt es hier genug Geschäfte.
Problematisch ist, dass Shinrin oft wählerisch hinsichtlich Arbeit ist. Die Schmiede sieht sehr vielversprechend aus, gut bezahlt, geregelte Arbeitszeiten. Aber die Schmiede bedeutet auch sehr viel harte Arbeit. Vielleicht nächstes mal...
Er kommt an weiteren kleinen Geschäften und Werkstätten vorbei, die ihn jedoch alle nicht zum hineingehen überzeugen können.
Es muss doch irgendwo leicht verdientes Geld zu machen sein. Was ist das? Die Bibliothek sucht Mitarbeiter. Großartig, so ein paar Bücher in Schränke räumen kann ja wohl nicht so schwer sein. Er beschließt hineinzugehen um nach Arbeit zu fragen.

Shinrin geht zu Innenstadt - Bibliothek

_________________
Es heißt, die Antwort kennen ganz allein die Geister des Waldes...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 14:41

Koyomi kommt vom Krankenhaus

In den Gedanken vertieft läuft Araragi durch die Straßen der Innenstadt.
Ich interessiere mich selbst für Alchemie, aber ein Meister der Alchemiekunst bin ich nicht.
Wenn jemand ein Heilmittel finden kann, dann die Wissenschaftler im Alchemielaber !


Während Araragi unaufmerksam geradeaus läuft rempelt er einen muskulösen Mann an.

*rempel*
"Oh, Verzeihung, ich war geistig abwesend."
Entschuldigte sich Araragi.

"Was bildest du Trampeltier eigentlich ein ?! Weißt du wem du vor dir hast ?!"
Sprach der Mann mit aggressiver Stimme.

"Ich sagte doch, dass es keine Absicht war.
Nein, ich habe keine Ahnung wer Sie sind."


"Du Wurm wirst dir meinen Namen merken, wenn ich mit dir fertig bin!"
Fing der Mann an zu schreien und holte mit der Hand aus.

Araragi begab sich in Abwehrposition um den Angriff zu parieren.

(im Gedanken) -> "( Verflucht, sowas hat mir gerade noch gefehlt. Der Typ ist doch sicher Bodybuild Weltmeister... und die Sonne ist noch nicht untergegangen, ich kann mich nicht verteidigen)

Der Mann schlug mit einen kräftigen Schlag ins Gesicht von Araragi, Welchen Araragi vergeblich versucht zu parieren. Erfolgslos.
Araragi schwankt nachhinten und macht 2 Schritte zurück.
Er taumelt etwas richtet sich aber wieder in eine Abwehrposition.
Aus seiner Nase läuft leicht Blut.

oha ... Die habe ich nicht verdient. Ich habe keine Zeit für diesen Quatsch! Ich muss zum Alchemiela....." Araragi wird unterbrochen

"DU GEHST NIRGENDSWO HIN!" schreit der aggressive Mann
Der Mann hat eine aggressive, provokante Art angenommen, welche einfach nur zum Konflikt leiten.
Er holt nochmal aus, diesesmal mit einem weiten Schwung.
Araragi versucht dem Angriff zuvor zu kommen und setz einen gezielten Schlag Richtung Magen des Mannes.
Er schlägt direkt auf angespannte Bauchmuskeln und erzielt keinerlei Wirkung.
Der Mann schlägt Koyomi ebenfalls in die Bauchregion mit einen weitaus stärkeren Schlag.
Bevor Araragi die Situation, in der er sich befand, analysieren könnte, traf ihn ein weiterer Schlag nochmals im Gesicht wodurch er zu Boden fiel.

*hust, hust*
"Arrrg ... wäre doch nur die Sonne schon untergegangen..."
sprach er mit leiser Stimme

Der Mann hob Araragi am Hals mit einer Hand hoch

"Merk dir den Namen Garzel!" schrie der muskulöse Mann.
Menschen auf der Straße schauen diesem Szenario zu, trauen sich aber nicht einzuschreiten.

Der Mann hielt Araragi mit dem linken Arm in der Luft und holte nochmal aus
Als ....

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 21:09

Kommt von : Der Wald

Ich gehe wie immer ein wenig in Gedanken versunken die Straßen entlang und achte nur sperrlich auf meine Umgebung. Mit zusammengekniffenen Augen starre ich in die Wolken.

"*seufz* Nie passiert was spannendes...die letzte MonsterJagd is ewig her, wenn das so weiter geht kann ich meine Chakrams bald gegen ein Yo-Yo eintauschen.....und keine Huntergruppe will einen Dämon dabei haben der keine nachweisbare Kampferfahrung hat....."Pff einen nonamer wie dich brauchen wir hier nicht punk, lern erstmal richtig kämpfen und dann sehen wir weiter".....der nächste der mir nochmal dumm kommt mit sowas...."

Doch bevor er seinen Gedanken zuende bringen konnte, stieß er gegen den Rücken eines sehr großen muskulösen Mannes und hörte das Ächtzen
einer weiteren Person.
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 21:16

Der muskulöse Mann lässt Arargi fallen und dreht sich um.
Araragi landet unsanft auf dem Boden und bleibt benommen liegen

"Warum hat er mich denn jetzt losgelassen? fragt Araragi sich.

"WER ZUR HÖLLE BIST DU, DASS DU GLAUBST MICH ANZUREMPELN ?! Schrie der Mann
Er holt zum Schlag aus, während Araragi ruft:
"Pass auf! Der hats in sich!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Auf den Straßen   

Nach oben Nach unten
 
Auf den Straßen
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen
» Straßen der Stadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Innenstadt-
Gehe zu: