~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Auf den Straßen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 21:41

"Welch charmante Art jemanden zu begrüßen"

Dachte Ich mir während ich eine unangenehm große Faust auf mein Gesicht zufliegen sah.
"Aber ein bisschen Ärger hält wenisgtens frisch, und negative Reklame is vielleicht auch besser als garkeine. Die Leute wollen sehen was ich drauf hab?! Dann sollten sie jetzt lieber gut hinsehen!"

Ich grinste leicht als die Faust mein Gesicht passierte und der Schlag meines Angreifers ins leere ging. Der Ausdruck in seinem Gesicht als er das Gleichgewicht verlor , weil er erwartete auf Wiederstand zu stoßen, war zum schießen.

" Netter Schlag......". Verhöhnte ich den Kerl während ich mich, die Hände noch immer in den Taschen meines Mantels, zu ihm umdrehte.

"Ich bin dran!"

Ich zog meine rechte Hand aus der Tasche und richtete sie auf der Kerl der nach mir schlug, mit einer ruckartigen Bewegung lies ich meine Finger zucken, woraufhin sich Schattenketten meinen Arm entlang bis zum Körper des Mannes manifestierten und ihn eng umschlungen hielten.

"Macht dir der Kerl auch gerade Probleme?" fragte ich den Jungen der hinter mir auf dem Boden zusammengesackt ist.
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 21:55

(Wo kommen aufeinmal diese Ketten her ?) fragt sich Araragi

"ehm, nunja. Dem Gefühl meines Magens nach zu urteilen, würde ich sagen: So ziemlich, ja ..." Sprach er als er sich gerade wieder aufrichten wollte.
mit der Hand an seinem Bauch fragt er:

"Diese Ketten... Wie hast du das gemacht?"

Währenddessen zappelte wie wild geworden der gefesselte Mann
"Du Verfluchter Hund, Was ist das ?! Hexerei!? Gehörst du etwa auch zu diesen Wesen, die ständig unsere Stadt bedrohen?!  Lass Mich sofort los und Kämpfe wie ein Mann!!
Schrie der muskelbepackte Typ.
Man sah deutlich, dass die Ketten ihn einschnürten und in völlig Kampfunfähig gemacht haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 22:25

"Die Ketten? Ist schwer zu erklären , das is so ein Dämonending."

Als der Kerl erneut im Hintergrund rumschrie während wir uns unterhielten zückte ich eines meiner Charkrams mit der linken , bisher freien Hand und warf es auf den Mann.
Die Klingen verletzten ihn zwar nicht, doch als das Chakram wieder in meiner Hand landete, vielen plötzlich Fetzen der Kleidung des Mannes zu Boden und er verstummte kurz.

"Was für ein Schreihals..."dachte ich mir.

"Mit was verärgert denn ein ein Typ wie du so einen Ochsen?"
fragte ich den Jungen der nun leicht taumelnd vor mir stand.
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 22:48

(Was für ein präziser Wurf!)

"Nunja, ich hatte es eilig, ich wollte zum Alchemielabor im Wald und habe beim Rennen nicht drauf geachtet wohin ich laufe, dabei habe ich ihn angerempelt. Ich habe versucht mit ihm zu reden, aber dieser Riese griff mich sofort an."
Sprach ich zu ihm.

" Ich ähh ... lass mich los! Du bist ein Verrückter! " Sagte der Kerl, dieses mal mit eingeschüchterter Stimme.

"Schon gut, du kannst ihn gehen lassen, ich glaube er hat seine Lektion gelernt."

Araragi stand wieder wie unbeschadet aufrecht.
Er wischte sich das Blut unter seiner Nase mit einem Stofffetzen des Schlägers weg und warf den Stofffetzen wieder auf den Boden.

"Ein Pech, dass die Sonne noch nicht hinterm Horizont verschwunden ist, dann hätte ich ihn allein bezwingen können... aber mit Sonnenlicht ... naja, Vielen dank auf jedenfall.
Ich bin Koyomi Araragi"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Di 24 Feb 2015, 23:11

"Hm...schade wenn du meinst....ich hatte gehofft noch ein bisschen mit ihm spielen zu können." Sagte ich etwas ettäuscht jedoch mit einem sarkastischen Unterton.

Ich trat an den Kerl herran und flüsterte ihm zu: "Nochmal Glück gehabt Rambo, aber wenn du das nächste mal jemanden einfach so zusammeschlagen willst....dann denk an den Namen : Raven!"

Ich setzte meinen Fuß an seiner Brust an und als ich den Griff meiner Ketten auflöste stieß ich ihn mit meinem Bein ein Stück zurück.

"Und jetzt mach das du weg kommst, bevor der nette *Araragi*? war der Name? Es sich anders überlegt!"
Sagte ich und meine Augen blitzten bestimmt auf als ich ihn ein letztes mal angrinste.

Danach drehe ich mich wieder zu Araragi und frage:

"Du willst also in den Wald? Was für ein Zufall , ich muss sowieso bald wieder zurück. Wenn du willst kann ich dich begleiten. Falls der Typ nochnicht genug hat.....Mein Name ist Nigel, freut mich.

Ich beuge mich leicht nach vorn und reiche ihm lächelnd die Hand.
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mi 25 Feb 2015, 10:59

"Das wirst du noch bereuen!!! Rief der Mann bei seiner Flucht.
Mit schnellen Schritten läuft er durch die Menschenmenge und rempelt ein paar Passanten um.
Der Menschenkreis löste sich langsam, aber eine Leute starrten weiterhin Nigel an.

Araragi griff nach der Hand von Nigel.

"Freut mich dich kennen zulernen, Nigel.
Ja, ich muss in den Wald zum Alchemielabor, Es wird eine schlimme Krankheit ausbrechen, welche uns alle töten könnte. Die Engel im Krankenhaus ignorieren das Problem und ich selbst habe nicht genug Erfahrung in Alchemie. Erinnerst du dich noch an den Angriff der 3 Drachen vor einem halben Jahr ? Sie sind der Grund für die Infektion. Es gab bereits Todesopfer, aber niemand weißt wieso."

Sprach Koyomi zu Nigel mit ernster Stimme

er fuhr fort:
"Es wäre wirklich nett, wenn du mich begleiten würdest. Tagsüber bin ich zu schwach um mich selbst zu verteidigen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mi 25 Feb 2015, 22:57

"Bei dem Drachenangriff is eine Krankheit ausgebrochen sagst du?"


Ich kratze mich nachdenklich am Hinterkopf und sehe Richtung Himmel.

"Um ehrlich zu sein hatte Ich da gerade andere Sorgen, und wenig in der Stadt und mit ihren Bewohnern am Hut....aber wenn du meinst das es so wichtig ist dann begleite ich dich gern.Wir sollten langsam gehen, es wird bald dunkel und man weiß ja nie was im Wald so auf einen lauern kann."

Ich deute in Richtung Wald und gestikuliere Araragi vorran zum Labor zu gehen.

"Nach dir."
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Do 26 Feb 2015, 00:37

"Na dann machen wir uns auf den Weg"

Nigel und Araragi laufen beide in die Richtung des Waldes.
Da die Nacht allmählich anbricht fühlt sich Araragi stärker und läuft schneller als gewöhnlich.

Nigel und Araragi gehen zum "Alchemielabor"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   So 01 März 2015, 22:35

Ist von den Dächern herunter gesprungen.

Unten angekommen blickte Lilith in die beleuchteten Schaufenster. Bei den meisten handelte es sich um irgendwelche Kneipen, da laute Musik und Gelächter aus den Häusern drang.
Auch Lilith verspürte den Durst nach Alkohol. Aber ihre flasche Wodka wartete zu Hause auf. Auf sie ganz alleine.
Sie leckte sich einmal über die Lippen und blickte dann hinauf zu den Dächern. Jeden Moment müsste Karasu ihr folgen. Theoretisch. Zumindest war sie sich sicher, dass sie dass er keine Probleme mit der Höhe haben würde, schließlich war er halb Krähe, halb Mensch.
Ihr Blick glitt wieder zu der belebten Straße vor ihr. Zu dem Gelächter. Der Musik. Und dem Geruch nach Alkohol. Irgendwie war es geradezu paradox, dass vor wenigen Monaten hier ein Drache gewütet hatte. Dass Schatten die Menschen hier angegriffen hatten. Das hier überhaupt etwas schreckliches geschehen war.
Es hatte sich wirklich verändert.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 02 März 2015, 11:16

Ist vom Dach geflogen.

Sanft landet Karasu auf Liliths Schulter. Die Straße war noch voller Leben und hir und da hörte man Musik und Gelächter aus den Kneipen nach draußen . Man sah, dass die Menschen trotz den letzten Vorfällen ihr Leben normal weiter führten. Es war eigentlich erstaunlich, wie sorglos die Menschen doch sind. Wo geht's lang ? Krächzte er von ihrer Schulter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 02 März 2015, 15:22

Ohne das Lilith Krasu gehört hatte, hörte sie seine Stimme ganz nah bei sich.
"Wo geht's lang ?" Die Stimme klang kratzig und wie die einer Krähe ...
Lilith zuckte kurz zusammen, beruhigte sich aber reltaiv schnell. Sie hatte nicht damit gerechnet, dass Karasu sich in eine Krähe verwandeln würde, bevor er zu ihr herunter kommen würde.
"Du hast mich aber erschreckt." Sie lachte kurz und zeigte mit dem Finger geradeaus. "Da vorne ist es gleich, an der nächsten Kreuzung rechts gelangt man in den Wohnbezirk."
Die beiden liefen ein Stück den Gehweg entlang. Immer wenn ein betrunkener Typ Lilith zu fixieren begann lief sie ein Stück auf der Straße, um nicht in irgendwelche Diskussionen gezogen zu werden. Allerdings musste sie zugeben, dass sie sich gerne dazu gesetzt hätte. Aber soweit war sie noch nicht. So weit war ihr Kopf noch nicht.
Als sie die Kreuzung erreicht hatten atmete sie erleichtert aus.
"Entschuldigung. Ich fühle mich nicht wohl, wenn mir irgendwelche betrunkenen Typen im Weg herum laufen. Deswegen bin ich auf der Straße gelaufen."
Jetzt zeigte sie in die Richtung eines Hochhauses. "Da wohne ich, sorry, es ist nichts besonderes." Natürlich war es nichts besonderes. Schließlich war sie ganz alleine in Soersum ...

Geht in den Wohnbezirk, auf die Straßen.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 02 März 2015, 17:23

Sie erschreckte sich und Karasu musste innerlich lachen . Zum Glück hatte sie kein Problem damit, dass er auf ihrer Schulter saß. Sie deutete in Richtung Wohngegend. Ok gut das war mir schon fast klar. Karasu ging es wie einem Schiff auf stürmischer See. Lilith wechselte oft vom Gehweg auf die Straße und wieder zurück. Sie sich jedem Betrunken so gut es ging aus. Selbst dass hat sich nicht geändert. Die Menschen waren recht erbärmlich an zu sehen in diesem Zustand. An der Kreuzung blieb sie stehen und entschuldigte sich. Kein Problem Lilith. Ich fliege dann auch lieber weg, als mit diesen Menschen zusammen zu stoßen.

Sitzt noch auf der Schulter und folgt brav in den Wohnbezirk, auf der Straße.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mika

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Sa 07 März 2015, 20:18

Kommt von seinem Haus am Fluss.

Mit knurrendem Magen lief Mika durch die Straßen. Langsam wurde es echt mal Zeit das er was anständiges zu Essen bekam. Lange lief er durch die Innenstadt, in der auch am Sonntag immer viel los war, auf der Suche nach einem guten Restaurant. Er wollte schon fast aufgeben und sich etwas aus dem Einkaufszentrum holen, als ihm in einer Ecke eins ins Auge fiel. Er atmete erleichtert auf und betrat glücklich und voller Vorfreude das Restaurant.

Betritt das Restaurant an der Ecke.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   So 15 März 2015, 17:45

_________________________________________________________________________



MASKENEVENT

Auf den Straßen befinden sich vielen Musiker und Tänzer. Ihr könnt euch an vielen Ständen leckeres Essen kaufen oder mit anderen Menschen das Maskenevent zu guter Musik und Alkohol feiern.
Es gibt einige Leute, die lustige Spiele mit euch spielen wollen, aber passt auf, lasst euch nicht über den Tisch ziehen!


out: Der NPC ist hier ein Hütchenspieler. Er hat drei Hütchen und eine goldene Murmel, die er datuner versteckt und durch seine Hände gleiten lässt.
Findet ihr die Murmel, erhaltet ihr 5 Missionspunkte, aber vorsicht! Jeder darf nur einmal spielen und der NPC selbst entscheidet durch Zufallsprinzip, ob ihr gewinnt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   So 15 März 2015, 20:54

Araragi kommt vom Ufer des Sees
Er befindet sich auf 14. Mission

Araragi stolpert eher durch die Straßen von Seorsum, auf der Suche nach der Adresse des Besitzers der Schatulle.
Nach einer Weile entdeckt er die genannte Adresse und klopft an der Tür.
Diese öffnet sich nach etwas längerem Warten und ein Alter Mann mit grauen Haaren und einem Gehstock
erscheint.

"Oh, schönen guten Tag, lieber Fremder, was treibt euch zu mir ?"
sprach der alte Mann mit einer kratzigen Stimme.

"Gnädiger Herr, ich bringe euch eure Schatulle, welche ihr gesucht habt."
Sie lag versunken auf dem Grund des Sees und bei diesem Wetter nicht leicht zu erreichen, ich hoffe es hat sich gelohnt"

sagt Araragi mit einem Lächeln im Gesicht.

"Oh, gewiss, gewiss, junger Mann.
Wissen Sie, meine Frau ist vor 5 Jahren gestorben und das einzige was sie mir hinterließ, war ein alter Kahn und diese Schatulle.
Ich habe sie nie vom Kahn genommen, weil ich dachte, dort wäre sie sicher, aber ein Sturm versinkte den Kahn und mit ihm auch diese Schatulle.
Ich werde nicht jünger und würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mein Gedächtnis nicht ab und an in stich lassen würde.
Diese Kette ist das einzige, was mich nun an meine Frau erinnert"


Der Mann holte eine goldene Kette mit einem würfelgroßen Rubin aus der Schatulle.
Der Wert dieser Ketter schien unermeßbar zu sein, genauso wie ihr emotionaler Wert für den Alten Mann.

"Wie kann ich euch für diese Tat je danken ?"

"Dafür ist doch das Schwarze Brett da.
Sie brauchen mir nicht weiter zu danken, ich verlange nichts."


Araragi dreht sich um und sagt beim losgehen:
"Passen Sie gut auf diese Kette auf.
Menschen sterben erst, wenn man sie vergisst."


Mit diesen Worten beendet Araragi die 14. Mission
und geht in den kleinen Park
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Mo 16 März 2015, 15:09

Kommt vom Alchemielabor.

Lilith war frustriert. Sie war so motiviert gewesen neue Dinge zu lernen und ihre Anleiterin hatte alles mit einem einzigen Satz zunichte gemacht. Nicht einmal die laute Musik und aufgeweckten Menschen konnten Liliths Stimmung bessern.
Schließlich überkam sie jedoch der Hunger und sie kaufte sich eine der Spezialitäten an einem der Stände. Mit wenigen Hapsen verschwand das Essen und sie sah sich um. Vielleicht war es keine schlechte Idee sich ein wenig zu amüsieren. Das hatte sie schließlich schon lange nicht mehr getan ... zumindest nicht mehr seit damals, als die Drachen Seorsum "überfallen" hatten.
Gemütlich schlenderte sie die Straße entlang und beobachtete einige der Spieler, die den Passanten das Geld abknöpften.

Nach einer Weile beschloss sie dem Rat ihrer Anleiterin zu folgen. Sie war schon lange nicht mehr bei ihren Kindern im Wohnheim gewesen und sie würden sich sicher über Lilith freuen.
Mühsam erhob sie sich und lief los.


Geht zum Wohnheim, Eingangstor

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Mika

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Fr 20 März 2015, 16:57

Mika kommt vom Hunter-Treff.

Auf den Straßen war nach Mikas Geschmack viel zu viel los. Ununterbrochenes Gedränge und Geschubse. Eigentlich wollte er auf dem schnellsten Weg nach Hause, als er ein paar Stände mit vielen verschiedenen Spielen sah. Vor allem ein gut aussehender Hütchenspieler hatte sein Interesse geweckt. Mika liebte solche Spiele, allerdings wusste er auch das solche Typen oft die Leute über den Tisch zogen um ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen. Trotzdem konnte Mika der Versuchung nicht widerstehen. Er stellte sich vor dem Tisch des Hütchenspielers und lächelte ihn freundlich an. Hey, ich würde gerne eine Runde spielen wenns keine Umstände macht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Fr 20 März 2015, 18:27

Der Hütchenspieler grinst breit, als er den Jungen sieht.

"Hey, ich würde gerne eine Runde spielen wenns keine Umstände macht."

"Natürlich, dafür bin ich schließlich da, nicht wahr?"

Er beginnt den Jungen näher zu sich heran zu führen und zeigt ihm eine kleine goldene Murmel und dreh braune Hütchen, die bereits etwas herunter gekommen sind.

"Präge dir die Murmel gut ein, meine Hände sind flink", sagt er und legt die Murmel unter das mittlere Hütchen. Dann beginnt das konzentrierte Spiel.

Der Spieler führte das mittlere Hütchen geschwind durch seine Hände, tauscht es einige Mal mit dem linken und dem rechten Hütchen , sodass er irgendwann selbst den Faden verliert und nicht mehr weiß, wo die goldene Murmel sich befindet.
Als er fertig ist stehen alle drei Hütchen ordentlich nebeneinander und der Spieler grinst den Jungen frech an.

"Und? Welches Hütchen darf es sein?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mika

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Fr 20 März 2015, 19:09

Es sah nicht so aus als hätte der Hütchenspieler die Murmel unauffällig irgendwie verschwinden lassen. Er hatte wohl tatsächlich einfach nur verflucht flinke Finger. Aber Mika hatte auch sehr gute Augen und er war sich ziemlich sicher wo die Murmel war. Hmm... Ich nehme das mittlere Hütchen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Fr 20 März 2015, 22:02

"Hmm... Ich nehme das mittlere Hütchen."

Der Spieler grinst und legt die Hand auf das Hütchen ohne es jedoch hoch zu heben. Er möchte die Spannung etwas erhöhen.

"Weißt du Junge, ich werde nicht umsonst der Flinke-Finger genannt. Ich bin in ganz Seorsum bekannt - und war es auch davor in allen Königreichen - für meine Hütchenspiele. Ich habe selbst Könige und Prinzessinnen mit mir spielen lassen und du hättest ihre Gesichter sehen sollen. Sie waren so bezirzt von mir und meinen einzigartigen Fähigkeiten, dass sie mich einstellen lassen wollten, als Gauckler und Trickser." Er leckt sich gierig über die Lippen, als hätte er einen perversen Gedanken. "Und ich habe mehr als das bekommen, wenn du verstehst was ich meine. Was ist denn mit dir, Junge? Hast du eine Freundin? Es gibt nichts schöneres als schöne Frauen und Alkohol, findest du nicht auch?" Er lacht.

Der Hütchenspieler könnte noch ewig so erzählen und würde sich gerne mehr mit dem Jungen unterhalten, aber er merkt die innere Aufregung.

"Nagut, machen wir es nicht länger spannend. Wir müssen schließlich alle bald ins Bett ... oder trinken." Er zwinkert dem Junge zu und hebt das linke Hütchen hoch.

Unter dem Hütchen ist ... nichts. Danach legt er die Hand auf das mittlere Hütchen und hebt es hoch.

Eine goldene Murmel liegt darunter.



out: Mika erhält 5 Missionspunkte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mika

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Sa 21 März 2015, 09:51

Mika achtete kaum noch auf das Hütchenspiel und die goldene Murmel, das Gerede des süßen Hütchenspielers hatte ihn ziemlich aus dem Konzept gebracht. Er wurde etwas rot und lachte schüchtern. Also ähm... nein, ich habe keine Freundin. sagte er verlegen und wurde jetzt erst recht rot. Ich mag eher... andere süße Jungs. Dabei blickte er den Hütchenspieler etwas verträumt an. Und Alkohol vertrage ich sowieso nicht. sagte er und lachte dabei laut um schnell von dem anderen Thema abzulenken.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Sa 21 März 2015, 12:21

Die Augen des Hütchenspielers werden groß und dann wird er selbst rot.
Das hat er nicht erwartet.

"Nun dann, Junge ... ich wünsche dir ... äh alles Gute. Und äh ... ja ... Alkohol ist nicht gesund."

Verlegen wand sich der Hütchenspieler um und sucht nach anderen Kunden. Das hat er nicht erwartet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mika

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Auf den Straßen   Sa 21 März 2015, 12:59

Mika seufzte. Verklemmter Blödmann. murmelte er und wand sich frustriert ab. Eigentlich hätte er mit so einer Reaktion rechnen müssen, war schließlich nicht das erste und garantiert auch nicht das letzte mal. Ihm war die Lust auf das Fest gehörig vergangen und suchte einen Weg irgendwie diesem ganzen Rummel und Gedränge zu entgehen. Sein Blick fiel auf die Dächer und er beschloss einen Weg dort hinauf zu suchen.

Mika geht auf die Dächer der Innenstadt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Auf den Straßen   

Nach oben Nach unten
 
Auf den Straßen
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen
» Straßen der Stadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Innenstadt-
Gehe zu: