~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Am rauschenden Fluss

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Am rauschenden Fluss   Sa 04 Jan 2014, 19:20

________________________________________________________________________


Ihr gelangt an einen kleinen Fluss, der sich durch den Wald schlängelt. Lauft ihr an ihm entlang, gelangt ihr zum See. Das Wasser glitzert und ist trinkbar, allerdings trinken auch andere Wesen von hier.


Zuletzt von Lilith am Mi 05 Feb 2014, 19:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 10:04

Kommt von Hanakos Höhle

Ich lasse mich vor dem Fluss fallen. Mitten in den Schnee. Der ist ganz schön kalt an meinen Beinen, aber das hat man nunmal, wenn man das Outfit einer Kriegerin trägt.
Der Fluss ist nicht eingefrohren. Ein Glück. Also hebe ich wie ein Mensch meine Hände in das kalte Wasser und erschrecke kurz, weil es so kalt ist. Dann trinke ich, Schluck für Schluck.
Mama hat immer gesagt, so macht man das Hanako. Aber ich finde es schöner wie ein Wolf einfach mit dem Mund von dem Wasser zu trinken. Das geht viel leichter und man ist auch schneller.
Aber heute mach ich's wie es Mama gesagt hat. Denn ich hab von Mama geträumt und vermisse sie heute schrecklich.
Plötzlich höre ich es knacken, springe auf und ziehe mein Schwert.
"WER IST DA" brülle ich. Wenn ich zur Kriegerin werde, dann werde ich immer ganz mutig und trau mich laut zu werden. Aber nur, wenn ich mein Schwert gezogen hab. Oder ein Wolf bin.
Ich gucke in alle Richtungen, aber nichts ist zu sehen. Und dann ... kommt ein Häschen aus dem Gebüsch gesprungen.
Trotzdem stehe ich kurz wie erstarrt da, wer weiß was das Häschen mir tun wird. Einmal hat mir ein Hase getreten, als ich sein Bein gepackt habe. Unschön.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mi Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 25
Ort : Wohnheim

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 12:14

Mi Kato kommt.. von abseits der Wege.

Nun wieder fröhlich gestimmt sprang der Sensei pfeifend umher. Nun erreichte er einen Fluss. Er riss seine Augen auf. Unfassbar! In seinen Büchern hatte er von einen solchen Fluss gelesen, aber er fand bisher keine Zeit hinzugehen. Sensei Mi staunte nicht schlecht über die Artenvielfalt, trotz des Winters. Das Wasser war sehr klar und so konnte er sehen, dass sich etliche Tiere darin tummelte. Viele unterschiedliche Fischsorten. Ist das einer der seltenen Fluxosolos? Im Buch "Über die Entstehung der Fische" von Cherlans Scharwin stand geschrieben, dass er durch eine ganz eigenartige Fügung der Chromosome zum Schmackhaftfisch erklärt wurde. Durch die Chromosomverschiebung litt allerdings die Fortpflanzungsfähigkeit wodurch nicht viele existierten. Von den exzessiven Fischfang mal abgesehen. Sein Verstand sagte, er solle ihn schwimmen lassen, aber sein Bauch beschloss in diesen Moment bereits die Wasseroberfläche zu besuchen. Sein Körper handelte schneller. Er sprang in das Wasser. Es war eisig. So eisig, dass er seinen Körper nicht mehr bewegen konnte.

"HIIIIIIIIILIFEEEEEEEE", schrie er.
"
H-H-HIIIIIIIII~", er schluckte Wasser.
"~LFEEEEEEE"

Sollte dies das Ende von Mi Kato gewesen sein? Oder wird eine Fügung des Schicksal ihn aus diese missliche Lage befreien können? Fortsetzender Post folgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 14:23

Ich lasse den Hasen Hasen sein. Und etwas anderes berührt meine Aufmerksamkeit.
"HIIIILLLLLLLFEEEEEEE" schreit etwas und meine Ohren lauschen auf. War das ein Hilfeschrei? Ich drehe mich um und lausche, woher der Schrei kommt. Also folge ich ihm, weil ich neugierig bin. Was schreien kann, muss Beine und Augen haben ... und einen Mund, also kann es reden.
Ich laufe den Fluss entlang und sehe etwas im Wasser, das gluckert. Es hält sich tapfer über Wasser, aber schreit immer noch um Hilfe. Also gehe ich hin und hocke mich vor den Mann, der seinen Kopf über Wasser hält und sich kaum rühren kann. Das Wasser ist auch kalt.
Ich starre ihn an und lege den Kopf schief, weil ich die Welt besser betrachten kann, wenn sie etwas schief liegt. Eigentlich habe ich Angst vor Fremden. Papa sagte auch immer, pass auf Hana, nicht alle Wesen sind lieb. Und das da scheint ein Mensch zu sein. Sieht jedenfalls so aus.
Also nehme ich meinen Mut zusammen und spreche den Mann an.
"Wieso baden sie hier?" Meine Stimme ist monoton und ruhig, so hat Mama das immer gesagt. Und dann sagte sie noch, "Hanako! Wenn du immer so guckst und tust, als wärst du eine verträumte Schlafmütze, dann wirst du nie Freunde finden und ein einsames Wölfchen sein". Aber so bin ich nun mal.
Also starre ich den Mann an und beobachte ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mi Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 25
Ort : Wohnheim

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 18:25

Mi war fassungslos. Da stand sie. Diese Schönheit. Er vergaß alles um sich herum, riss seine Augen auf, um ihr Antlitz ganz einzufangen. Seine Untersuchung wurde aber je unterbrochen, als er das Wasser über sich spürte. Schnell strampelte er mit den Beinen.
"Kannst du mir helfen? Ich kann ~", das Wasser verschluckte Sensei-Mi erneut.
"~ den 'Fluxosolos' mit dir teilen." Erst da bemerkte Mi den Fluxosolos in seiner Hand. Er musste instinktiv zugegriffen haben. Mit beidrn Händen hielt er ihn fest umschlossen.
"Ich halte ~", Wasser, Wasser, Wasser..
"~ einen in der Hand."
Das eisige Wasser raubte Mi's Sinne. Würde nicht dieses wunderschöne Mädchen vor Mi stehen, wäre ihn sein Geist schon längst entschwunden. So hielt er! Er hielt ihn fest! Wenn sein Geist für eines bestimmt war, dann dieses eine bezaubernde Wesen in sich aufzunehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 18:53

Ich lege den Kopf noch schiefer, weil ich den Mann nicht verstehen konnte, nur etwas von einem Fuchs.
"Ein Fuch ... was?" frage ich und starre ihn weiter an. Ich glaube er ertrinkt. Darüber muss ich fast schmunzeln, weil mir das auch schonmal passiert ist, aber ich sage es nicht laut.
Damals war ich noch ganz klein und bin in den See gefallen. Das war was. Papa hat mich aber rausgeholt.
Also hole ich den Mann auch raus und dann hole ich mir ein paar Fische, weil ich hunger hab und mein Magen knurrt.
Langsam beuge ich mich nach vorn, packe den Mann an seinem Arm und schleudere ihn mit voller Wucht aus dem Wasser gegen einen Baum.
"Huuuuuaaaaaaaaaaaaaahhh!"
Meine Stimme wird immer so ernst und erwachsen, wenn ich Kraft anwende. Das passiert mir auch beim kämpfen. Papa sagte immer, Hana, dann bist du ernst. Aber ernst sein ist doof.
Da liegt der Mann nun im Schnee und hält immernoch den Fisch in der Hand. Ob er den mir gibt, weil ich ihm geholfen habe? Ich hab hunger.
Ich stehe auf und gehe zu dem Mann und gucke auf ihn herunter ... auf den Fisch. Ich hab hunger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mi Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 25
Ort : Wohnheim

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 19:12

"Haaaaattttschiiiii", Mi war ein wenig erkältet.
Er sah wie das Mädchen auf ihn herab schaute. Ob er es ihr angetan hatte? Sie ihn erlegen war? Er grinste und summte leise vor sich hin. La - Li - La - Li - La - La.. Da fiel sein Blick wieder auf das junge Mädchen. Ihr Blick klebte auf seine Hand. Da bemerkte auch er es. Der Fisch! Er hatte einen Fluxosolos erlegt!
Ruckartig setzte er sich hin und prallte mit seinen Kopf an den des Mädchens.
"Auuuuuuuuuuuuua", rief er aus.
"Auauauauaauuau", jammerte er weiter.
"Geht es dir gut?", er wirkte ernsthaft besorgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 07 Jan 2014, 19:26

Der Kopf des Mannes ist hart, aber es tut nicht weh. Denn ich bin eine Wölfin. Ich bin stark.
Ich starre immer noch auf den Fisch und Sabber läuft mir aus den Mundwinkeln.
"Geht es dir gut" fragt der Mann. Ich nicke und starre weiter den Fisch an. Ob er ihn mir gibt, wenn ich ihn danach frage? Aber sind Menschen so nett?
Ich hocke mich zu ihm hinunter und lege den Kopf wieder schief. Ich höre die Vögel über mir ruhiger werden und ich merke das es dunkler wird. Bestimmt ist es bald abend. Und ich muss dann jagen. Hab ich da noch Zeit für den Fisch in der Hand des Mannes?
Jetzt blicke ich dem Mann in die Augen und überlege, ob ich mit ich mit ihm sprechen soll. Ich trau mich aber nicht, weil er ein Mensch ist. Und er sieht nicht aus wie Papa oder Riuji.
Ich kratze mich am Kopf und überlege was ich tun soll. Ich habe hunger. Großen Hunger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mi Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 25
Ort : Wohnheim

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Mi 08 Jan 2014, 00:01

Ein so sonderbares Mädchen hatte Mi noch nicht gesehen. Seine Schülerinnen waren anders. Er konnte nicht benennen was es war. Vielleicht war es ihr direktes erscheinen? Seine Schülerinnen waren alle sehr gefasst und gleich. Sie wurden so erzogen, dass man nicht in ihr inneres schauen konnte. Mi fragte sich, ob nicht auch er sein inneres vor der Außenwelt versteckte. Dennoch bemerkte ihr Blick. Was er im ersten Moment für einen verliebten Blick gedeutet hatte, war wohl doch ein anderer. Wer kennt nicht die ganzen Schnulzen, wo sich die Gerettete in den Retter verliebte. Vielleicht lag es daran, dass die Rollen vertauscht waren. Das müsse er irgendwann näher erforschen. Er sah wie ihr Blick auf den Fisch hängen blieb.
Was du kannst, kann ich schon lange, dachte er sich. Wenn du direkt bist, bin ich das auch.Sensei- Mi hielt ihr den Fisch vor die Nase.
"Willst du diesen Fisch?" fragte Mi.
Er schaute seinen Fisch traurig an.
"Ich möchte dir damit danken! Es ist ein hervorragender Fisch. Du kennst doch sicher die Legende um den 'Fluxosolos' oder? Vielleicht ist es aber nur eine Sage die man sich nur unter Angler erzählt.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Mi 08 Jan 2014, 00:30

Der Mann hält mir seinen Fisch vor die Nase und fragt, ob ich ihn möchte. Ich schnuppere daran und weitere Sabber tropft an meinem Mund herab.
Dann erzählt der Mann was von einer Legende, einer Sage über den Fisch. Der Fisch hat was zu sagen? Heißt der Fisch Fuchs?
Das ist verwirrend. Der Mann guckt den Fisch ganz traurig an. Traurig machen will ich niemanden, dann soll er den Fisch lieber behalten. Mich interessiert die Legende.
Ich setze mich in den Schnee und spüre wie mein Rock und Hinterteil nass werden. Aber das ist nicht schlimm. Ich mag den Schnee, auch wenn er kalt ist.
Ich gucke den Mann neugierig an und trau mich was.
"Welche Legende?" Ich angel manchmal auch, aber eigentlich nicht. Ich springe ins Wasser und fange Fische mit den Händen oder Zähnen, ist das auch angeln? Aber jetzt möchte ich hören, was der Fuchsfisch sich erzählt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mi Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 25
Ort : Wohnheim

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Mi 08 Jan 2014, 00:57

Mi fasste sich am Kopf und befühlte seine Beule. Das Mädchen sabberte schon - ehrlich war sie, das musste er ihr lassen. Er legte den Fisch zwischen sich und das Mädchen und überlegte. Das Mädchen wolle die Geschichte hören. Nicht so wie seine Schülerinnen. Es schien reines Interesse zu sein. Nicht dieses unbändiger Wissensdrang zu sein. Ihn vielen immer mehr Unterschiede auf. Er fühlte sich in ihrer Gegenwart auch anders. Das war sehr sonderlich.
"Nun gut, dann erzähle ich dir die Legende." Mi freute sich darauf. Er erzählte sehr gern Geschichten.
"Ich fange am besten am Anfang an. Vor hunderten von Jahren soll es ein Seeungeheuer gegeben haben. Ein groooooßes Seeungeheuer. In Form einer Schlange. In meinen Büchern konnte ich Bestätigungen dafür finden, dass sie Leviahahn genannt wurde. Eine mächtige Schlange. Man sagte, sie könne das Wasser bändigen. Riesige Ozeane und Meere ins stürmen versetzen..", so erzählte er weiter über die Meere, Stürme und wie sich die riesige Schlange Leviahahn einestages mit einem Kleinen Fisch (der Nomo genannt wurde) gepaart hatte und so der Fisch 'Fluxosolos' entstand.
"Nachdem Leviahahn seine Liebe gefunden hatte, wurde seine Seele beruhigt. Er fand, wonach er nie suchte, aber immer gebrauchte. Seine stürmische Vergangenheit wurde ihn dennoch zum Verhängnis. Als er nicht darauf Vorbereitet war, wurde er von einigen Fischern ermordet. Momos Gram war unendlich.." Mi erzähte, dass Nomo den Fisch von daher groß zog. Er erzählte und erzählte. Er erzählte auch, dass nachts, wenn der Mond seine Rundung vollendet, der Fluxosolos die Form eines riesigen Leviahahns in den Himmel projizieren.
"Eine sehr traurige Geschichte oder?" Mi schaute ein wenig traurig drein, dann lachte er aber schnell wieder.
"Aber das wahre Geheimnis ist der Geschmack! Er soll der leckerste Fisch der Welt sein!" er schaute den Fisch wieder an.
"Willst du den Fisch haben? Ich kann ihn auch gern für dich zubereiten! Ich hab nicht so viel Ahung vom kochen, aber irgendwie bekämen wir das schon hin!"
Mi lachte wieder.
"Ach übrigens.. HAAAAATSCHI.. ich muss dringend meine Kleider trocknen und wenn ich mir dich so anschaue -" Mi schaute auf ihr Rock und ließ seinen Blick nebenher auf ihre Beine schweifen.
"- könntest du ebenfalls trockene Sachen gebrauchen."
Mi lächelte ein wenig fröstelnd.

Wird von einem Mädchen weg gezerrt. Hanakos Höhle.


Zuletzt von Mi Kato am Mi 08 Jan 2014, 11:45 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Mi 08 Jan 2014, 08:08

"Seeungeheuer" flüstere ich wiederholend, als er davon erzählt. Dann erzählt er von Nomo und von dem Fuchs ... Fluxfisch. Hält der Mann das Baby in der Hand? Das will er essen? Das kann er nicht essen. Es ist doch ihr Baby.
Dann friert der Mann und guckt an mir herunter. Er sagt ich könnte auch neue Kleidung gebrauchen, aber ich schüttel nur den Kopf. Mich interessiert Flux und ich werde noch mutiger.
Ich nehme den Fisch und starre ihn an. Ganz lange. Er sieht gar nicht aus wie ein Baby, aber manchmal sehen Babys nicht wie Babys aus.
Dann gucke ich in den Himmel. Der Mond ist nicht zu sehen. Deswegen kann der Flux nichts projizieren oder produzieren? Ich habe auch schonmal etwas produziert. Aber das kann ich dem Mann nicht sagen, denn es schickt sich nicht für eine Dame, das hat Mama immer gesagt.
Jetzt ist es auch schon dunkel und ich wollte doch jagen gehen. Aber den Fisch können wir nicht essen. Es ist ihr Baby. Das von Nomo und dem Leviahahn.
Also geh ich mit dem Fisch zum Fluss und lasse ihn frei. Dann lege ich meine Maske zur Seite. Weil die beim Tauchen immer stört so an der Seite.
Und schwupps gehts mein Kopf unter Wasser. Es ist jetzt schon viel kälter als vorhin. Und dann sehe ich zwei Fische und schnappe zwei Mal zu.
Beide hab ich getroffen. Die spucke ich jetzt aus, nehme meine Maske und steh auf und gehe mit ihnen zu dem Mann. Meine Haare tropfen ganz doll, aber das stört mich nicht. Ich bin eine Kriegerin.
Jetzt starre ich den Mann an und überlege was ich mit ihm tun soll. Essen kann ich ihn nicht. Er friert. Also packe ich ihn am Arm und zerre ihn hoch.
"Komm" sag ich. In meiner Höhle kriegt er eine Decke und einen Fisch. Dann muss ich aber jagen gehen.

Geht zu Hanakos Höhle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Do 16 Jan 2014, 21:56

Kommt vom Hanakos Höhle

Da ist der Fluss. Heute ist es verdammt kalt. Aber Papa hat immer gesagt, das man stark sein muss. Auch beim baden. Manchmal ist das Wasser kalt. Da müssen wir durch. Schließlich muss man auch im Winter baden.
Ich ziehe mich aus und werfe meine Sache in das Wasser. Am Ufer wasche ich alles. Und danach lege ich alles ordentlich in den Schnee.
Jetzt springe ich rein. Aaaaaaah ist das kalt!!!! Ich quieke. Dann tauche ich einmal unter und wasche meine Haare.
Als ich fertig bin kletter ich aus dem Wasser und wickel mir das Handtuch um. Mama hat immer das Rubbellied gesungen. Rubbel, Schrubbel kleiner Wolf. Gleich bist du trocken kleiner Wolf.
Ich summe mit. Dann ziehe ich mir die anderen Sachen an. Jetzt muss ich nur das andere alles trocken kriegen. Wie krieg ich das trocken?
Ich liege den Kopf schief und denke nach. Ich gucke zu meinem Schwert herunter und setze die Maske auf den Kopf. Jetzt muss ich sie nicht aufsetzen, erst später.
Und was mach ich jetzt mit meinen Sachen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Do 16 Jan 2014, 22:11

Oshino kommt von " Häuserruinen

Die Bilder die ich an der Mauer gesehen habe, der zerstörten Häuser und des Ortes wo die Explosion wütete. Ich lief mit einer Zigarette in der Hand durch den Wald und zündete sie mir an. Schön ruhig ist es hier. Nur das rauschen des Flusses ist zu hören. Ich begab mich zum Flussufer und schaute mir die harmonische Gegend an. Hier könnte man sicher gut Meditieren oder sich einfach ausruhen. .... Oder nach einem vermissten Mädchen suchen. Ich lief den Fluss entlang der Strömung. Ich träumte vor mich her und lief einfach weiter, als meine Augen ein Mädchen, etwas weiter von mir entfernt, erfassten. Sie trug irgentwas auf dem Kopf. Ihren Haaren nach zuurteilen hatte sie grade wohl ein nasses, und bestimmt sehr kaltes Erlebnis. Ich stand da und schaute, was sie da trieb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Do 16 Jan 2014, 22:31

Ich starre auf meine nasse Kleidung. Nass. Dann höre ich etwas. Ich reagiere schnell und höre etwas. Da ist jemand!
Ich drehe mich um. Da ist ein Mann. Ein Mensch. Er riecht nach Mensch. Mama war auch ein Mensch. Mama.
Ich lege meinen Kopf schief und beobachte den Mann. Was macht er da? Ob er weiß wie ich meine Sachen trocken krieg?
Ich gucke auf die Sache. Dann zitter ich einmal. Ich wringe meine Haare aus. Alles noch nass. Aber da muss ich durch. Wie eine richtige Kriegerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Do 16 Jan 2014, 22:37

Sie bemerkte sofort meine Anwesenheit. Das Mädchen sieht ganz durchnässt aus. Ich laufe etwas auf sie zu und schaute sie weiterhin an und wartete, wie sie auf meine Anwesenheit wohl reagieren mag. Neben ihr lagen nasse Sachen auf den Boden und sie selber wrinkte ihre Haare aus. Ist sie wirklich bei diesem Wetter in den Fluss gesprungen ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Do 16 Jan 2014, 22:47

Der Mann kommt näher. Ob er ein Trockenmachmann ist?
Ich schüttel mich einmal. Jetzt fällt mir ein, das ich ja gar kein Wolf bin und Menschen das nicht machen. Mama hat das immer gesagt.
Ich drehe mich zu dem Mann und gucke ihn an. Dann schaue ich wieder zu meinen Sachen.
Mama hatte immer eine Wäscheleine. Aber was hat Mama im Winter gemacht?
Vielleicht hat sie da nie Wäsche gewaschen. Sondern hat uns immer das gleiche tragen lassen.
Aber nein, Mama hat gewaschen, aber wie hat die getrocknet?
Ich gucke wieder zum Mann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Do 16 Jan 2014, 22:52

Das Mädchen schien verwirrt zu sein. Sie blickte ständig runter zu ihrer nassen Kleidung. ehm.. Brauchst du vielleicht Hilfe bei deiner Kleidung? fragte ich sie mit meiner Zigarette im Mund. Sie hatte sich grade geschüttelt, als wäre sie ein Hund. Ein seltsames Mädchen. Auch ihre Kleidung sah anders aus als wie von gewöhnlichen Leuten und wenn ich mir das denke, dann hat das schon Gewicht. ob sie vielleicht ein Jäger ist ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Fr 17 Jan 2014, 09:26

Es rummst und schreit. Dann platsche ich in den Schnee. Ich steh nicht auf. Ich hab plötzlich ganz viel Angst. Was war das?
Da kommen ein paar Tiere. Rehe und Kaninchen und sogar drei Füchse. Sie rennen an mir vorbei, flüchtend.
Ich gucke hoch. Dann zu dem Mann. Jetzt muss ich meine Wäsche nicht trocknen. Ich muss kämpfen. Aber eigentlich bin ich nicht vorbereitet. Ich kämpfe ja nur abends. Aber jetzt geht es halt nicht.
Trotzdem kann ich mich nicht bewegen. Ich habe furchtbare Angst. Ob das der Wolf in mir ist? Dann muss ich jetzt wohl die Kriegerin werden.
Ich gucke wieder zu dem Mann. Was wird er tun?
Ich kann immer noch nicht aufstehen und mein Rock wird wieder ganz nass. Irgendwie kommt mir das bekannt vor.
Dann ist wieder ein Brüllen zu hören und ich halte mir die Ohren zu. Es ist gruselig und schwerfällig. Ich habe Angst. Wieso kommt die Kriegerin nicht hervor?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Fr 17 Jan 2014, 16:28

Ein lautes Schrein und Knallen betäubt meine Ohren. Das Mädchen viel vor mir in den Schnee, denn die Erde schien stark zu beben. Ich konnte kaum mein Gleichgewicht halten. Dieses Mädchen, steht nicht mehr auf ! Kann sie nicht ? Wir müssen hier weg! Sie schien sich nicht aufrichten zu können. Es ist mir jetzt egal, wer dieses Mädchen ist, oder wo sie her kommt, Fakt ist, wir müssen hier weg ! So schnell ich konnte, rannte ich auf das Mädchen zu, was sich allerdings nicht als so leicht entpuppte. Denn der Wald hatte Feuer gefangen und das Beben machte mir das Laufen schwer. Rauch stieg auf und ich habe das Mädchen endlich erreicht. Ich nahm sie hoch und sprach:" Egal wer du bist, Ich lass dich hier jetzt nicht zurück! Vielleicht kann sie gleich wieder laufen, sollte das Beben nachlassen, aber bis dahin schaff ich uns von hier weg. Ich lief mit ihr in den Armen so schnell ich konnte Ziellos in eine Richtung des Waldes um einen sicheren Platz zu finden. Ich renne schnell... sehr schnell, da ich sehr aufgeregt bin wegen der Gefahr. Während ich mit ihr durch den Wald lief merkte ich, dass uns etwas verfolgt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Fr 17 Jan 2014, 16:40

Der Mann nimmt mich an die Hand und zerrt mich weg.
Ich schaue wieder hoch und sehe wie sich alles rot färbt. Was ist das?
"Feuer", frage ich flüsternd und schaue wieder nach vorn. Meine Beine fühlen sich komisch an. Wie Gummi. Und ich hab' Angst.
Ich dreh mich um, weil ich etwas höre. Und es riecht. Komisch. Wesen der Finsternis?
Und dann brüllt was wieder. Es kommt von Berg. Durch die Blätter seh ich was großes. Es kommt von der Spitze. Was ist das?
Dann gucke ich den Mann an. Wo bleibt die Kriegerin? Sie muss langsam kommen. Ich atme schneller und stolper fast.
Wieso rennen wir? Was ist passiert?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Fr 17 Jan 2014, 16:52

Das Atmen wurde schwer, und die Ausdauer begann stark zu sinken, da das Feuer immer stärker loderte. Das Mädchen schaute ständig nach hinten und ich bemerkte auch die Anwesenheit hinter uns. Sie stolperte ein paar mal, fiel aber nicht hin Hey!...Ich bin... Oshino..... und .... ich habe .... einen Freund hier ..... im Wald.... dessen Hütte ist ..... ganz nah.... Wir müssen dort hin .... versuch vorsichtig zu laufen.... denn wir legen jetzt ..... noch ein Zahn zu.... sprach ich hächelnt und keuchend bevor ich meine gesamte Kraft in meine Beine steckte. Ich nahm aus meiner Tasche einen von Karasu's Blendern und warf ihn hinter uns. Ich höre wie mehrere Wesen anfingen zu kreischen. Wie viele lauern denn da ? Das hat sich ja nach einer halben Armee angehört. Ich rannte mit ihr an der Hand durch den gesamten Wald in Richtung Karasu's Hütte. ... hoffentlich geht es ihm gut!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Fr 17 Jan 2014, 17:02

"Oshino", sage ich leise.
Dann wirft der Mann etwas und irgendwas passiert hinter uns. Ich weiß nicht was, aber da kreischt was.
Erschrocken dreh ich mich um. Aber ich seh nichts, weil hier überall Rauch ist.
Dann gucke ich wieder zu dem Mann.
"Hanako", sage ich ein bisschen lauter. Weil es überall kreischt und alles laut ist. Viel lauter als es sonst ist im Wald. Wieder kommen ein paar Tiere vorbei. Die armen Tiere. Und da läuft ein Hase. Mein Essen.
Mein Magen knurrt, aber ich renne weiter. Ich hoffe das ich bald wieder die Kriegerin bin. So bin ich nur ich. Aber als Kriegerin bin ich die Kriegerin.
Also folge ich dem Mann, wohin er auch gehen mag. Wie es wohl den anderen geht?

Folgt Oshino zu Karasus Hütte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kamui

avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.01.14
Ort : Heme oder im Wald

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Mo 23 Jun 2014, 19:45

Kamui kommt von der Mauer - Kamui Shiro's Haus.

Leise pirsche ich mich durch das Gebüsch und gebe keinen Ton von mir - jederzeit bereit einen gezielten Schuss mit meinem Bogen abzugeben.

.... Ich warte behutsam bis ein Wildschwein meinen Weg kreuzt ....

Die Zeit verrinnt nur langsam und ich schwelge in Gedanken - Gedanken an damahls, wo meine Eltern noch am Leben waren.
Mutter, Vater, wenn ich mich jetzt sehen könntet, wärt ihr sicher von mir enttäuscht. Ich sollte eigentlich in den Offiziersstab gehen, ein großer Krieger werden wie ... ja wie Fuma. Doch so bin ich nicht, ich bin wahrscheinlich nicht dafür geeignet ein Hunter oder ähnliches zu sein. Ach Mutter, Vater, ihr werdet mich nie verstehen. Möge es euch gut da oben gehen.

Durch die Ablenkung entgeht mir fast ein Wildschwein, meine Konzentration nimmt langsam zu, allerdings viel zu langsam. Der Wind zieht durch die Büsche, es raschelt an allen Ecken und Enden des Waldes und das Wildschwein schnüffelt fein säuberlich die Luft, die um es stömmt. Plötzlich nimmt es einen sonderbaren Duft wahr, einen den es nicht kennt, ihm völlig fremd ist wie die sonstigen Düfte des Waldes. Es ist mein Geruch! Und so wie es mir vor den Bogen gelaufen ist, dreht es um und verschwindet hinter dem nächsten Stein.
Ich atme ganz tief einmal ein und aus, spüre selbst den Wind auf meiner Haut und versuche mich zu sammeln und die Misserfolg abzuhaken. Ein neues Wildschwein wird erscheinen, da bin ich mir ganz sicher.

_________________


Kamui Shiro, der flinke Adler (Jäger)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   Di 24 Jun 2014, 07:50

Kommt von der Bibliothek

Nach einer Weile war ich da. Der Fluss glitzerte in der Sonne. Ich kletterte auf einen Baum der am Ufer stand und setzte mich hin. Vor mir war der Wald und der Fluß. Ein schöner Anblick. Ich nahm mir ein Brot aus meinen Rucksack und fing an es zu essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Am rauschenden Fluss   

Nach oben Nach unten
 
Am rauschenden Fluss
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wässer (Fluss)
» Territorienbeschreibung + Beutetiere
» Flussclan - Am Fluss
» Watership Down - Unten am Fluss
» Hässlichste und schöne Warrior Cats-Namen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Der Wald-
Gehe zu: