~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Der kleine Park

Nach unten 
AutorNachricht
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Der kleine Park   Sa 04 Jan 2014, 20:52

____________________________________________________________________________


Im Park sieht man gelegentlich noch den einen oder anderen Hundebesitzer mit seinen Tieren durch den Park spazieren, allerdings meidet der größte Teil der Bevölkerung diesesn Stadtteil, da hier immer öfter Wesen der Finsternis in Verstecken auf die Leue, die hier leben lauern. Also Achtung vor dichtem Gebüsch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Yuki
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 21
Ort : Cocoon ♥

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Di 07 Jan 2014, 22:12

Von der Cafeteria

>> Daango, Dango, Dango, Dango, Daango, Daikazoku. << sag ich immernoch, während kein Dango mehr auf den Spieß war.
Ich wurde immer langsamer, und wurde leiser mit dem singen., ich krümmte mich sogar etwas zusammen.
>> War das hier nich ein Park? << flüsterte ich währen ich meine Schulten ganz dicht zu mir zog und den Schal mit dem Reis drinnen an mein Gesicht quetschte.
>> Nun meine lieben Reis-Körnchen ... könnt ihr mir sagen was das für ein seltsamer Park ist? Der sieht nämlich alles andere als schön aus! <<
Mein Blick wurde immer ängstlicher und ich lief nun so langsam, dass man meine Schritte nicht mehr hören konnte.
>> Dieser Ort sieht gefährlich aus Yuki! Bitte begrabe uns nicht hier! Bitte YukI! Habe Herz! << ich tat so als würden die Reiskörner mit mir reden, es beruhigte mich ein wenig, es gab mir das Gefühl nicht allein zu sein.
Ich erblickte aus der ferne ein Schild.
"Betreten auf eigene Gefahr, SIE leben hier."
>> Ach du heiliger Dango. << flüsterte ich.
Eindeutig mit "Sie" waren die Wesen der Finsternis gemeint.
Ich hörte merkwürdige Geräusche und drehte mich vorsichtig um.
>> Ihr habt recht meine lieben, ihr verdient ein Begräbnis an einem sicheren Ort in meiner Nähe! <<
Ich ging also zurück, allerdings etwas schneller ich wollte hier einfach nur weg.
Ich hörte so ein merkwürdiges stöhnen in meiner Nähe, es klang so gruselig.
>> KYAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA! << schrie ich als es immer lauter wurde und sich so anhörte als käme es auf mich zu.
>> M-M-M-MO-MON-MONSTER! <<
Ich krallte mich mit der einen Hand an meinen Schal fest und mit der anderen kramte ich in meiner Tasche nach dem Messer.
Und so tollpatschig wie ich bin, fiel ich hin.
Das Geräusch war weg und ich war für kurze Zeit erstarrt.
Meine Augen waren aufgerissen und sie zitterten.
Meine Reiskörner waren noch in Sicherheit, aber es war kalt auf den Boden.
Ich kramte schnell in meiner Tasche und nahm das Messer in die andere Hand.
Dann stand ich auf und rannte wieder los ... nunja ich versuchte es. Immer wenn ich aufgeregt bin passieren doch diese Dinge.
>> Ich werde euch retten Reiskörner, koste es was es wolle! << schrie ich gan laut.
Der Schnee unter meinen Füßen verwandelte sich in Eis, somit war es schwer zu rennen und es dauerte nicht lange bis ich wieder auf den Boden lag.
Ich bekam Tränen in den Augen und hörte wieder ein Geräusch aus der ferne auf mich zu kommen.
>> GEH WEG! << schrie ich verdammt laut und um mich rum bildeten sich große Eiszapfen die mich einschlossen.
Ich hielt meinen Schal ganz fest und kniff die Augen zu.
"Ich will das nicht, ich will das nicht, ich will das nicht!"
Ich weiß nicht vor was ich nun mehr Angst hatte, vor den Monstern oder vor Mir selbst?
Als ich meine Augen öffnete sah ich diese Eiszapfen, das Geräusch war wieder weg.
>> Was ... nein ... << man könnte meinen ich war verstört. Es kotzte mich so an.
Diese Bändigungskräfte das ist ... wie ein Fluch! Ich wurde sauer, auf mich selber.
>> Ich werde dich beschützen Bruder ... << sprach ich zornig.
Währenddessen wurden die Eiszapfen immer größer.
Ich hockte eine Weile auf den Boden und rührte mich nicht vom Fleck, es war ruhig.
Ich fing an zu weinen und wusste nicht wie ich raus kommen sollte.
So hilflos habe ich mich seit sieben Jahren nicht mehr Gefühlt ... es ist genau dasselbe Gefühl.
Ich wartete also eine Weile.
Und irgendwann, fingen die Eiszapfen an zu schmelzen und wurden zu Wasser.
Ich verließ langsam den Park.

Ins Wohnheim

_________________
"denken" ~ >>sprechen<< ~ handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bright-shadows.forumieren.com
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Der kleine Park   So 12 Jan 2014, 22:35

Oshino kommt von "Das Einkaufszentrum"

Auf den Weg nachhause entschied ich mich durch den Park zu gehen, da ich bei dem Wetter gerne etwas entspannen will.
Ich setzte mich an eine Wand und zündete mir eine Zigarette an und genoss den Ausblick.




Entspannend. Ich werde jetzt aber Heim gehen, etwas essen und dann schlafen gehen.

Oshino begibt sich zu: "Oshino's Unterschlupf"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 01.03.15
Alter : 30
Ort : hinter deinem Rücken

BeitragThema: Re: Der kleine Park   So 01 März 2015, 22:22

Fuma kommt von Fuma's Wohnung.

Den Blick starr in den sternenerfüllten Himmel gerichtet, geht der Elf durch den Park auf der Suche nach einer Parkbank. Gedankenlos stinkt sein Blick auf das holzerne Objekt vor ihm, darauf ein Mann umhüllt von Zeitungspapier und zerrissenen Kleidungsfetzen. Fuma ballt die Hände zu Fäusten und schreitet zur Tat. Der Mann liegt die längste Zeit auf der Bank, ehe der Elf ihn greift und von der Sitzgelegenheit in den Dreck zieht. Der Mann prallt voll mit dem Gesicht auf und schreit los, sieht Fuma in die Augen, welche gestochen scharf ihr Ziel beobachten wie einen Beute.

"Verschwinde du Ratte, bevor du mit deinem Leben bezahlst!"

Fumas Mund bringt ein Grinsen hervor und der Mann versteht schnell wie ernst die Lage ist. Er kratzt alles zusammen, was er noch schnell finden kann und macht sich aus dem Staub.
Zufrieden setzt Fuma sich auf die Bank und blickt wieder in den Sternenhimmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 01.03.15
Alter : 30
Ort : hinter deinem Rücken

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Di 03 März 2015, 19:48

Die ganze Nacht blickt Fuma auf den Sternenhimmel, es erinnert ihn an seine Elfenheimat. Als die ersten Sonnenstrahlen das Licht der Welt erblicken, windet sich der Elf ein paar mal und fängt an zu husten - nur kurz. Ein paar Spaziergänger laufen schon früh durch den Park und kommen Fuma entgegen. Nun steht er auf und läuft in dessen Richtung. Völlig in der Mitte laufend, muss das spazierende Päarchen zur Seite ausweichen. Der Mann will grade den Mund auf machen als er in Fuma's grüne Augen schaut und es sich scheinbar anders überlegt.

Was kann ich den heut anstellen? Vielleicht gibt es ja im Untergrund ein bisschen Spaß... Sonntage sind so langweilig!

Fuma geht zum Marktuntergrund - Schwarzes Brett.

_________________
Fuma Shiro, Hunter
Mitglied von Hunter-Team 58 mit Aiden - Wasserbändiger + Jolie - Engel


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Der kleine Park   So 15 März 2015, 17:48

_________________________________________________________________________



MASKENEVENT

Im Park gibt es ebenfalls Musik und Tänzerinnen, die ihre Hüften und Körper schwungvoll gleiten lassen. Hier gibt es Stände mit Zuckerwatte und anderen süßen Leckereien, von denen man schnell Bauchschmerzen bekommen kann. Zudem findet ihr eine hübsche Wahrsagerin vor.


out: Der NPC ist hier eine schöne Wahrsagerin, die euch für etwas Geld die Zukunft vorhersagt. Der Preis ist dafür jedoch sehr teuer!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felia

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 03.03.15
Alter : 29

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Mo 16 März 2015, 22:28

Kommt vom Alchemielabor.

Genüsslich schlendern Felia und Sarah im Park und genießen die Mittagssonne. Um sie herum schreien Kinder mit Zuckerwatte in den Händen und schwungvolle Musik ertönt. Nur kurz überkommt Felia der Drang etwas zu rauchen - die Stimmung ist perfekt - aber natürlich tut sie es nicht. Nicht bei all den kleinen Kindern ...

"Felia, wollen wir auch Zuckerwatte", fragt ihre Kollegin und Felia nickt dankend. Sarah verschwindet in der Menge und Felia sieht sich nach einer leeren Bank um und wird sogar fündig.

Müde lässt sie sich darauf fallen. Heute muss sie wirklich früher ins Bett gehen, aber sie befürchtet, dass das Fest bis in die Nacht gehen und sie deswegen keinen Schlaf finden wird.
Sie blickt sich in der Gegend um und sieht eine Wahrsagerin. Irgendeine Heuchlerin, die glaubt die Zukunft zu kennen, aber irgendwie reizt es Felia schon, sie nach ihrer Vision zu fragen ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Mi 18 März 2015, 20:13

Kommt vom Alchemielabor.

Es wurde schon dunkel und dennoch war die Straße so hell erleuchtet wie am Tage. Überall hörte man Musik und Gelächter. Immer wieder ertönte Kinderlachen und der Duft von Süßem lag in der Luft. Karasu landete auf einem Baum und sah sich um. Wo könnte dieser Engel nur stecken.

Er sah nun die Wahrsagerin. Solch ein Humbuck. Krächste er vom Baum und bekam sofort ein giftigen Blick von ihr zugeworfen. Dass kann sie unmöglich gehört haben. Etwas ist hir doch faul.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Do 19 März 2015, 18:32

Die Wahrsagerin beobachtet die verschiedenen Menschen und streicht sich eine ihrer schwarzen Haarsträhnen aus dem Gesicht. Auf der Bank sitzt eine junge hübsche Frau, die sie neugierig ansieht. Die Frau ist ein Engel, das erkennt sie sofort ... sie weiß es.
Genauso wie sie weiß, dass sie von einem jungen Kerl beobachtet wird. Einer Krähe, die oben auf einem Baum sitzt und zu ihr herunter sieht.
Die Wahrsagerin grinst und leckt sich gierig über die Lippen. Die junge Frau ist nicht allzu weit entfernt und sie glaubt nicht, dass der Junge auf dem Baum zu ihr kommen wird, dazu scheint er zu misstrauisch.

"Hey, junge Frau. Haben sie Interesse sich die Zukunft lesen zu lassen?" Sie spricht laut und fixiert die blonde junge Frau.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felia

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 03.03.15
Alter : 29

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Do 19 März 2015, 18:41

Felia zuckt zusammen und überlegt kurz, ob die Frau sie meint. Eigentlich wartet sie auf Sarah und hat keinerlei Interesse, aber irgendwie auch doch. Hin und wieder kann man sich schon einen Spaß erlauben.
Sie steht auf und setzt sich vor die Wahrsagerin. Es ist nur ein kleines Kissen, aber es ist weich genug, dass Felia das Gefühl hat, dass es eine richtige Entscheidung gewesen war von der Bank aufzustehen.

"Eigentlich glaube ich nicht an solche Dinge. Aber sie verdienen schließlich ihr Geld damit, also möchte ich nicht so sein", sagt sie und lächelt. Für sie ist es angenehm nicht zwanghaft lächeln zu müssen, denn heute ist sie top gestylt und brauch das nicht.

Sie kramt etwas Geld aus ihrer Tasche und legt es der Frau freundlich auf den Tisch.

"Dann fangen sie mal an!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Do 19 März 2015, 20:13

Die Frau auf der anderen Seite grinst und betrachtet Felia neugierig. Sie ist wirklich hübsch, aber die Augen der Wahrsagerin sehen noch etwas anderes. Verlust, Angst und Trauer.
Sie blickt auf das Geld und überlegt. Eigentlich nicht ausreichend, aber das wird sie ihr nach der Dienstleistung sagen.

"Gut, Mädchen. Gib mir deine Hand." Die Frau wartet die Antwort nicht ab und schnappt sich die Hand des Engels. Dann schließt sie die Augen.

Die Hand des Engels ist warm, aber scheint unruhig.

"Entspanne dich. Lausche die Musik und dem Gelächter um dich herum. Versuche an etwas schönes zu denken."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felia

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 03.03.15
Alter : 29

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Sa 21 März 2015, 22:36

Felia entspannt sich tatsächlich für einen winzigen Moment. Sie weiß nicht, ob es an der Wahrsagerin liegt, deren Hand sich so weich und warm anfühlt oder ob Felia zu müde ist.
Sarah ist bisher nicht wieder gekommen, oder sie hat sie einfach nicht gesehen, denn das Menschengedränge wird immer enger, obwohl die Nacht mittlerweile ihren Höhepunkt erreicht hat.
Also schließt Felia die Augen, atmet einmal tief ein und aus und entspannt sich. Sie entspannt sich so sehr, dass sie die Geräusche um sich herum nicht mehr wahrnimmt und das Gefühl hat einzuschlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Sa 21 März 2015, 22:40

Die junge Frau scheint sich zu entspannen. Das ist der Moment für die Wahrsagerin.
Vorsichtig greift sie sich das Geld, das auf dem Tisch liegt und zählt es kurz. Es ist zwar nicht allzu viel, aber immerhin mehr, als ihr die bisherigen Kunden gezahlt haben.
Dann fährt ihr ein Grinsen über die Lippen und sie stiehlt sich leise davon.
Als sie an einer Hecke angekommen ist und sich dahinter versteckt beobachtet sie die junge Frau noch ein wenig. Eigentlich tut sie ihr ein wenig Leid, dass sie ihr so einen Streich gespielt hat, doch die Krähe auf dem Baum hat nicht reagiert und die Wahrsagerin wieder etwas Geld für Lebensmittel eingenommen. Die Zeiten sind hart.

Bevor sie ganz verschwindet dreht sie sich noch einmal zu der Frau um, deren Hand noch immer ruhig auf der kleinen Kiste ruht, vor der die Wahrsagerin und sie gesessen hatten.
Felia erwartet definitiv eine aufregende Zukunft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felia

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 03.03.15
Alter : 29

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Sa 21 März 2015, 22:44

Felia öffnet die Augen. Sie weiß nicht, ob sie eingedöst ist, aber als sie sich umsieht fehlt von der Wahrsagerin jede Spur.
Erschrocken springt sie auf und sieht sich um, doch noch immer sind zuviele Menschen unterwegs, als dass sie die Wahrsagerin unter ihnen ausfindig machen könnte.

"Warum ...", beginnt sie, doch als sie sieht, dass das Geld fehlt, dass sie der Wahrsagerin bereits zurecht gelegt hatte, wird ihr einiges klar.

Schnell tastet Felia ihren Körper ab und ob noch mehr Geld oder andere Dinge fehlen, doch alles ist an Ort und Stelle.

"So eine Hexe ...", grummelt sie und muss dennoch lächeln. Wenigstens hatte sie ein wohliges Gefühl.

Sie sieht sich noch einmal nach Sarah um, doch auch von ihre fehlt jede Spur.
Felia steckt sich die Hände in die Taschen ihres Laborkittels und schlendert nach Hause. Heute kann sie eh nichts mehr ändern und zum feiern ist sie bereits zu müde.


Geht zu ihrer Wohnung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Der kleine Park   So 22 März 2015, 15:44

Araragi kommt von Den Straßen

Leicht ermüdet läuft Araragi in den Park und setzt sich auf eine Bank.

"Echt schönes Wetter heute.
Ich denke ich werde hier etwas entspannen"


Araragi genießt die Ruhe im Park
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Der kleine Park   So 22 März 2015, 21:02

Karasu ist auf dem Baum eingeschlafen. Er sollte sich nicht zu oft in der Form als Rabe vergharren. Sonst wird er noch einer bleiben. Er verwandelt sich und springt vom Baum. Nun streckt sich Karasu und sieht der Sonne entgegen. Ihm fällt der junge Mann auf der Bank auf, der sehr müde scheint.
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht spricht Karasu ihn an.

"Na zu viel gefeiert gestern was ? Er setzt sich neben den Typen und gähnt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Mo 23 März 2015, 08:27



Mit einem leicht verwunderten, müden Blick, guckt Koyomi zur Seite, als sich ein Typ neben ihn setzt.

"Ganz so munter scheinst du aber auch nicht zu sein, mein Freund"
Sprach er zum Mann neben sich mit einem lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Di 24 März 2015, 17:44

Der junge man erwiederete seine Frage.

Nun ich bin eigentlich hell wach, aber wo bleiben meine Manieren. Mein Name ist Karasu Corvus. Es freut mich sie kennen zu lernen. Wie ist ihr Name ? Karasu sah ihn freundlich an und streckte ihm die Rechte hin. Es fing an zu regnen, doch das machte ihm wenig aus und auch seine neue Bekanntschaft regte sich nicht. Die Menschen um ihnen räumten gerade den Mül der Feiertage weg und waren recht genervt vom Regen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Mi 25 März 2015, 18:44

"Mein Name ist Koyomi Araragi, nett dich kennen zulernen, Karasu."

Durch den verdunkelten Himmel ging es Koyomi sehr gut.
Es stürmte leicht und die Straßen leerten sich.

"Ach, welch ein schönes Wetter, oder?
Ich bin hierher gekommen um etwas nachzudenken, das Wetter hat was beruhigendes.
Und Karasu, was verleitet dich hierher ?"

fragt Koyomi Karasu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Mi 25 März 2015, 21:24

Der junge Mann stellte sich als Koyomi Araragi vor. Sofort viel Karasu ein, dass er diesen Namen schon einmal gehört hatte.

Nun Koyomi. Ich bin eigentlich hier, weil ich eine Person gesucht habe. Ich hoffe einfach mal, dass sie hier noch einmal auftaucht. Ich bedanke mich bei dir, dass du den Elfen und Engeln den Hinweiß mit dieser neuen Krankheit gegeben hast. Endlich habe ich wieder was zu tun. Er lachte und sah in den Himmel. Die Regentropfen fielen ihm ins Gesicht und er spürte den Wind. Es war wirklich ein sehr schönes Wetter.

Du hast recht. Das Wetter ist wirklich schön.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Do 26 März 2015, 18:29

"Ach, warst du etwa dort?
Nun, nichts zu danken, aber das Alchemielabor war meine letzte Hoffnung, da das Krankenhaus meine Warnungen ignorierte.
Hast du vielleicht ein paar Informationen über den Forschungsfortschritt bisher? "


Aus dem kleinen Schauer ist ein Sturm geworden, es ist windig und gießt wie aus Eimern.
Dies macht Koyomi aber nichts aus, eher im Gegenteil, er mag das dunklere Wetter lieber, die Sonne raubt ihn ja seine Kräfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Sa 28 März 2015, 00:06

Langsam wird das Wetter immer schlechter und Karasu ist immer noch guter Dinge.

Auf seine Frage fing Karasu nur an zu lachen.

Ach ja . Die Krankheit wurde mir erst vor einem Tag anvertraut. Ich soll mit einem Engel zusammen arbeiten. Doch ich suche sie seit gestern. Willst du mich begleiten ? Wir sollten zum Alchemielabor gehen.

Karasu stand auf und drehte sich zu Araragi.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Der kleine Park   So 29 März 2015, 16:51

"Das hört sich nach einer guten Idee an, checken wir dort mal die Lage"

Koyomi stand auf.

Mittlerweile ist die Sonne schon am untergehen.

"Na dann wollen wir mal!"

Araragi und Karasu gehen zum Alchemielabor
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mika

avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 27.02.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der kleine Park   Sa 18 Apr 2015, 13:14

Kommt von seinem Haus am Fluss.

Trotz des schönen Wetters war es im Park ziemlich ruhig. Das war Mika nur recht, je weniger Leute hier waren umso wohler fühlte er sich. Obwohl er so lange geschlafen hatte war er immer noch müde und hatte auf nichts Lust. Er legte sich unter einen Baum und fing ein bisschen dösen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der kleine Park   

Nach oben Nach unten
 
Der kleine Park
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE
» Was soll das jetzt? DAS F I N A L E !!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Innenstadt-
Gehe zu: