~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Das Alchemielabor

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Oshino

avatar

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 35
Ort : Kamakura

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 16 Jan 2014, 21:22

Oshino kommt von "Die Schlucht"

Ah, da ist es ja, Das Alchemielabor, Der Ort wo ich meinen Sensei kennengelernt habe. Wo der sich wohl grade rumtreibt ? Ach ich werde ihn schon noch früh genug wiedersehen. Ich ging durch den Eingang des Alchemielabors und traf dort auf einen Elf namens "Tandur".
Ich unterhielt mich eine kurze Zeit mit ihm und sagte ihm, dass ich die Aufgabe am Brett angenommen habe und sein Kraut dabei habe.....Nunja, und da hat mir das Tierwesen dann geholfen dort ranzukommen. sprach ich zu ihm. Tandur ist anscheinend kein Elf vieler Worte, er spricht nicht viel mit mir aber er scheint ganz ok zu sein. Ich übergab ihn das Blau-Kraut und schloss somit die Mission ab.
Ich verabschiedete mich von Tandur und natürlich auch von den anderen Elfen und beschloss meine Suche nach Shinobu fortzusetzen.

Oshino begibt sich zu "An der Mauer"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 21:58

Kommt von Liliths Wohnung

Lilith war gerannt wie eine Irre. Auf dem Weg war sie Wesen der Finsternis begegnet, aber sie hatte sie nicht getötet - sie hatten sie auch nicht angegriffen - denn sie hatte nur ein Ziel.
"MIA", schrie Lilith durch das Gebäude. Glücklicherweise brannte es nicht komplett, aber einer der Räume musste Feuer gefangen haben, denn der Rauch drang durch das ganze Gebäude.
Sie hielt sich ihren Ärmel ihres Pullovers vor den Mund und tastete sich langsam in das Labor ihrer Ausbildern.
"MIAAAAAAA!" Wieder nichts. Doch dann hörte sie ein Husten. Mehrere Hustgeräusche. Hier waren noch Elfen!
Lilith tastete sich weiter vor. Sie musste ihre Ausbilderin unbedingt finden.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 22:08

Ich rannte durch den brennenden Wald und musste einige Kreatren aus dem Weg räumen. "Das Labor brennt" sagte ich erschrocken. Um den brennenden Gebeude haben sich einige Wesen der Finsternis versammelt. "Ihr Drecksviecher lasst die Elben in Ruhe.!!" Schreiend rannte ich auf sie zu. Ich machte einige heftige Schläge und musste ein paar mal ausweichen. Doch ich hatte Glück da es nur kleine Wesen waren. Doch ich sollte mich teuschen. Auf einmal spürte ich einen stechenden Schmerz in meiner linken Schulter. "Ein Pfeil?" Sagte ich verwundert. Ungefer 20Meter von mir entfernt stand ein Wesen was einem Menschen sehr ähnlich sah. Ich warf meine Axt auf das Vieh und sie blieb in seinem Brustkorb stecken. Dann rannte ich zu ihm hin und zohg sie wieder raus. "Verdammten Mistvieh" Fluchte ich und sank zu Boden. Dieser Pfeil ist vergifftet. Ich muss zu den Elben.
Ich kroch in das Gebeude "Hilfe ich wurde vergiftet, Tandur!!!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 22:16

Lilith taumelte allmählig durch das Gebäude. Der Rauch war dick und dicht.
Plötzlich tauchte vor ihr eines der dunklen Wesen auf. Sie zückte mein Schwert und stieß es ihm schreiend in den Bauch.
Sie war beeindruckt wie gut sie noch mit dem Schwert umgehen konnte und vergaß in diesem Glücksmoment gar, das sie hier nicht einfach so atmen konnte.
Schnell drückte sie ihre Hand gegen ihren Mund und hörte etwas in der Ferne. Es klang wie ein Hilferuf. Aber es klang zu männlich, als das es hätte Mias Stimme sein können. Dennoch folgte sie dem Laut.
Als sie eine Weile gelaufen war, sah sie einen jungen Mann am Boden liegen. Sie schnappte ihn sich und zog ihn wieder nach draußen. Hier drin würde er nur ersticken und wäre so innerhalb weniger Minuten tod.
Draußen angekommen legte sie ihn auf den Rücken damit er frei atmen konnte.
Keuchend beugte ich mich über ihn.
"Ist alles okay bei dir? Bist du verletzt?" Sie blickte auf seinen Körper hinab, jedoch wurde ihre Blick noch benebelt von dem dicken Rauch. Sie fasste sich an die Schläfe und wartete einige Sekunden ab.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 22:23

Ich lag auf dem Bodem des Labors. Der Rauch und das Gift hat meine Sinne benebelt. Ich bemerkte wie mich jemand wieder nach Draußen zog und sich über mich beugte. Er fragte ob ich verletz bin ? "Pfeil..... Schulter.......Elfen........Gegengift........" waren die einzigen Worte die ich noch von mir geben konnte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 22:41

Lilith blickte auf den Pfeil in seiner Schulter. Sie musste ihn entfernen, sonst würde das Gift das scheinbar in diesem Pfeil war, noch tiefer in seinen Körper dringen.
Also nahm sie ihren Schal ab - und dachte sich dabei, das sie am Ende dieser Mission wahrscheinlich krank sein würde, aber vielleicht war das besser, als drauf zu gehen.
So zog sie den Pfeil ruckartig aus seinem Körper und machte einen Druckverband mithilfe ihres Schals und einem stabilen Ast, den sie in der Nähe fand.
Als sie ihn soweit verarztet hatte war sie fast stolz auf sich. Aber er war noch lange nicht außer Gefahr.
"Wie heißt du", fragte sie, weil sie von ihrer Ausbilderin gelernt hatte, das sie Verletzte ablenken musste. Natürlich würde sie gleich reingehen, um Hilfe zu holen, aber zuerst musste sie kurz mit ihm reden. Ihn wach halten.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 22:46

Sie zog den Pfeil aus meiner Schulter. Ich musste vor Schmerz aufschreien. Sie schien eine talentirte Heilerin zu sein. "Karsu Corvus......du......?" Ich war noch zu gelähmt um richtig antworten zu können. Alles drehte sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 23:00

"Okay Karasu. Meine Name ist Lilith", sagte sie und nahm seine Hand, damit er noch etwas spürte, etwas, was nicht kalt, heiß oder rauchig war.
"Pass auf Karasu, wir müssen jetzt gut zusammenarbeiten, okay?" Sie tätschelte seine Hand. Asche flog ihr um die Nase und sie hustete kurz. Sie hätte all ihr Geld darauf verwettet, das sie krank werden würde.
Dann richtete sie sich wieder an Karasu und beugte sich näher zu ihm herunter, damit er sie deutlicher hören konnte.
"Ich werde nocheinmal reingehen und Hilfe holen ... meinetwegen auch Tandur. In der Zeit hast du folgende Aufgabe, okay? Hör gut zu. In der Zeit, in der ich nicht da bin, wirst du ein Rätsel lösen hör gut zu ... Stell dir vor, du bist in einem Schloss. Es gibt zwei Türen, die nach draußen führen, hinter einer Tür jedoch, wartet ein hungriger Löwe, du weißt aber nicht hinter welcher Tür. Vor jeder Tür steht jeweils ein Soldat und man hat dir erzählt, dass einer der beiden immer die Wahrheit sagt, der andere jedoch immer lügt. Die beiden Soldaten kennen sich und wissen genau, hinter welcher Tür der Löwe ist. Du darfst aber nur einem der beiden einmal eine Frage stellen. Danach musst du durch eine der beiden Türen gehen. Dein Ziel ist es also, eine Frage zu finden, mit deren Antwort du genau weißt, wo der Löwe ist, egal welchen Soldaten du fragst. Der Haken ist, dass du nicht genau weißt, an welchen Soldaten du geraten bist und du eine Frage wählen musst, die nur mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden darf! Hast du das verstanden? Du musst nichts sagen, denk einfach drüber nach! Und schlaf um Himmels Willen nicht ein" sagte sie und sprang auf.
Sie wusste das er niemals in dieser Verfassung in der Lage war ein solches Rätsel zu lösen, aber es sollte ihn ablenken. Solange es ging.
Sie ging wieder hinein und rief nach Tandur und Mia.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 23:20

Sie nahm meine Hand. Es war schön mal etwas anderes zu fühlen als Feuer und Schnee. Sie gab mir ein Rätsel auf, aber ich war nicht im Stande klar zu denken. Sie ging los und holte Hilfe. "Danke.... Lilith...." rief ich ihr nach. Dann viel mir ein das ich noch ein Gegengifttrank in meiner Tasche hatte. Sofort versuchte ich den Trank zu finden. Ich fand nach einer Weile den richtigen Trank und trank ihn aus. Nur noch ein paar Minuten und es geht mir wieder besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Fr 17 Jan 2014, 23:29

Lilith wanderte durch die Räume und fand schließlich Mia, die zusammengekauert unter einem Schreibtisch lag. Als sie Lilith sah krabbelte sie kraftlos zu ihr. Lilith stützte sie.
"Tandur .... Anderen ...", fragte Lilith und Mia zeigte in Richtung der anderen Räume.
"Tandur ...", sagte Mia. Demnach hoffte Lilith das die anderen sich hatten bereits in Sicherheit gebracht.
Vorsichtig tastete sie sich weiter nach vorne, während Mia langsam zum Ausgang kroch, nachdem sie Lilith dorthin begleitet hatte.
Jetzt musste sie noch diesen lästigen Elfen finden, der sie stets mit diesem strengen und bösen Blick bedacht hatte. Eigentlich mochte sie ihn nicht, aber sie war auch kein herzloses Wesen.
Also ging sie tiefer hinein. Ihre Luft wurde immer knapper ...

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Sa 18 Jan 2014, 09:14

Ich konnte endlich wieder klare Gedanken fassen. Ahhhh.... verdammt tut das weh. Langsam stand ich auf und legte mir ein Tuch über Mund und Nase. Jetz ging ich wieder ins Labor. Mir kam bereits Mia entgegen "Mia, lang nicht gesehen." Sie fing an zu husten und bekahm kaum Luft. "Lilith.... Gefahr..." Sie hustete nun stärker. "Schon gut Mia. Ruh dich aus. Ich werde Lilith da schon raus bekommen."
Zu meinem Glück wurde es Abend. Verdammt die anderen warten bestimmt auf mich. Meinen Augen fingen wieder an zu leuchten und gaben mir dadurch mehr Sicht in dem ganzen Rauch. Ich ging wieder hinein und hörte Gereusche aus dem Lagerraum. "Lilith.... wo bist du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Sa 18 Jan 2014, 14:18

Lilith ging tiefer und tiefer in das Labor hinein.
Sie musste einige Male stehen bleiben, weil sie starke Hustenanfälle bekam. Dann riss sie sich jedoch zusammen, während ihr einige Elfen entgegen kam.
Plötzlich hörte sie die Stimme von Karasu. Er rief nach ihr? Das musste sie sich einbilden ... schließlich lag er dort draußen, stark verletzt. Also stand es schon ziemlich schlimm um Lilith. Sie bekam bereits Halluzinationen.
Huste stützte sie sich schließlich an einer Wand ab und rutschte auf den Boden. Sie musste durchhalten. Allerdings wurde es immer schwieriger sich durch das Gebäude zu bewegen.
Draußen musste es bereits dunkel sein und da der Storm hier ausgefallen war und der Rauch auch nicht zu einer besseren Sicht beitrug, war es kaum möglich etwas sehen zu können.
Sie war so erschöpft und ihre Lunge tat so unendlich weh.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Sa 18 Jan 2014, 17:26

Ich gin tiefer hinein. Es kamen mir sogar ein paar Elfen entgegen. "Wo ist Tandur und Lilith?" "Lilith ist weiter vorn und Tandur ist noch in der Bibiolothek und versucht einige Bücher zu retten." Sagte mir ein Elf. Da er einige Hustenanfälle bekahm. Ich gin in richtung der Bibiolothek. Die Tür wurde von brennenden Holzbalken blockirt. Ich muss sie wegräumen. Unter Schmerzen schliff ich die Balken von der Tür und machte sie auf. Sofort kahmen mir einige Elfen entgegen. "Wo ist Tandur?" fragte ich wieder. "Hintenn..." hustete mir einer entgegen. Ich ging rein und sah Tandur wie er am Boden lag umgeben von Büchern. "Tandur!!" rief ich. "Du verdammter Narr" Er hatte sein Bewustsein verloren. Ich nahm ihn auf die rechte Schulter und trug ihn nach draußen. Die Bücher sind wohl verloren. Draußen angekommen gab ich Tandur in die Obhut der Elfen. "Bringt euch in Sicherheit. Ich hole Lilith." Ich gin wieder rein um Lilith zu suchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Sa 18 Jan 2014, 19:41

Hustend lag Lilith am Boden und hatte mittlerweile nicht einmal mehr Kraft ihre Hand vor den Mund zu halten. Sie lag einfach nur noch da und dachte an ihre Eltern und ihren kleinen Bruder.
Tatsächlich hatte sie das Gefühl, das nun ihr Ende gekommen war.
Jeder Atemzug schmerzte und vor ihren Augen flimmerten schwarze Punkte. Sie hoffte, das sich wenigstens jemand um Karasu kümmern würde und auch das es Mia und die Anderen hinaus geschafft hatten.
Wer würde sich jetzt um ihre Katzen kümmern? Vielleicht Kato-Sensei, er schien Katzen zu mögen. Gern hätte sie ihm noch einmal gedankt, für das amüsante Kostüm und - auch, wenn sie ihn eigentlich nicht sonderlich mochte - hätte sie ihm gerne noch einmal eine Umarmung geschenkt.
Sie hustete noch einmal und schloss die Augen. Sie hatte keine Kraft mehr. Alles tat weh.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Sa 18 Jan 2014, 20:50

Ich ging wieter. Wieder kamen mir Elfen entgegen. Langsam wurde der Rauch dichter und die Sichrt verschlechtert sich. "Lilith!!!" rief ich wieder. Keine Antwort. Wo steckt sie nur verdammt. Dachte ich. Dann sah ich sie, am Boden liegend. Ich nah sie über die Schulter und trug sie nach Draüßen. "Wehe du stirbst jetz!!" Schrie ich sie an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Sa 18 Jan 2014, 21:44

Lilith hörte eine Stimme, aber sie wusste nicht wem sie gehörte. Sie war müde und das Atmen tat immer noch schrecklich weh.
Erst langsam öffnete sie die Augen und erkannte einige Bäume. Sie holte ein paar tiefe Atemzüge und - auch wenn es weh tat - genoss sie die frische Winterluft. Jedoch war sie nicht in der Lage zu sprechen.
Müde ließ sie sich - auf wessen Schulter sie auch immer lag - weiter tragen und wartete ab, was passieren würde. Eines stand jedoch fest:
Für heute, würde sie nichts und niemanden mehr töten, geschweige denn retten können.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   So 19 Jan 2014, 01:20

Ich brachte Lilith zu den Elfen. "Mia, hilf mir mal bitte." Ich legte Lilitth auf den Boden. "Sie brauch Ruhe. Versorgt sie gut. Ich muss weiter zihen. Andere brauchen meine Hilfe."
Ich nahm meine Axt in die Hand und ging in Richtung des Berges.

Geht zum Berg - Der Bergpfad.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   So 19 Jan 2014, 11:27

Hustend konnte sie nun erkennen, wer sie da gerettet hatte. Karasu.
Er legte sie zu Mia und ließ die beiden alleine zurück. Lilith hätte sich noch gerne bei ihm bedankt, aber sie wusste, das es wichtigeres zu tun gab. Sie musste wieder gesund werden.
Mia blickte sie besorgt an.
"Was hast du dir dabei gedacht?" Sie nahm Liliths Kopf und hob ihn ein wenig an.
"Du hättest sterben können!" Lilith hustete, während Mia eine Ampulle herausholte, mit einer roten Flüssigkeit.
"Trink das", sagte sie behutsam und half Lilith dabei die Mischung auszutrinken. Sie war vollkommen erschöpft und jeder Schluck schmerzte in ihrem Hals und ihrer Brust. Dann bekam Mia eine Decke von einem Elf gebrach und wickelte Lilith darin ein.
"Du bist lebensmüde! Wieso hast du nicht einmal deinen Mantel angezogen!? Du rennst hier mit deinen Sachen herum, als hätten wir Hochsommer!" Lilith lächelte Mia schwach an und legte ihre Hand auf ihre Wange.
Mia liefen einige Tränen über die Wange. Scheinbar hatte sie sich große Sorgen um ihre Schülerin gemacht.
"Mach ... dir keine Sorg'n ... alles ok ...", flüsterte Lilith und schloss die Augen. Sie vergieß alles um sich herum und begann davon zu träumen, das sie aus diesen Mauern entkommen konnte.

Wird von ein paar Elfen in ihre Wohnung gebracht.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Mi 25 Jun 2014, 20:07

Kommt von der Straße.

Erschöpft trat Lilith in das Büro von Mia. Diese schaute nicht schlecht, als sie die röchelnde Patientin sah, aber ihr fuhr dennoch ein Lächeln über die Lippen.
"Na los, leg dich da hin. Ich komme gleich zu dir rüber."
Lilith nickte und legte sich ohne Wiederworte auf das Bett. Ihre Brust tat weh und ihr Hals fühlte sich rau und kratzig an, als hätte sie soeben Mengen an Rauch eingeatmet.
Mia zog einen Stuhl an das Bett heran und legte Lilith zwei Tabletten in den Mund, die sie sofort schluckte.
Dann untersuchte sie Lilith gründlich.
"Wie geht es dir denn soweit?"
"Naja, es ging mir schonmal besser. Mein Fieber ist immer noch ziemlich hoch ... müsste es nicht langsam mal besser werden?"
Mia musterte sie nachdenklich und legte das Stethoskop zur Seite. "Eigentlich schon. Ich werde in den nächsten Tagen mal in den Wald gehen und ein paar seltene Kräuter sammeln. Ich hoffe nur, dass ich sie finden werde", sagte Mia nachdenklich.
"Jetzt schlaf erst einmal ein bisschen. Du bist viel gelaufen." Aber noch bevor Mia zu Ende gesprochen hatte war Lilith eingeschlafen.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 26 Feb 2015, 00:43

Araragi kommt von Innenstadt - auf den Straßen

Mit schnellen Schritten bewegt sich Araragi durch den Wald.
Die Sonne verschwindet hinterm Horizont und Araragi spürt die Kraft die sich durch seine Beine zieht.
Es ist leicht windig und ziemlich kalt.

Nach einigen Minuten befinden sich Araragi und Nigel am Alchemielabor.

Gut, Da wären wir. Wir sollten reingehen und nach einer Lösung für das Problem fragen.
sprach Araragi zu Nigel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 26 Feb 2015, 10:56

"Gut lass uns reingehen , aber ich warne dich vor....von Alchemie verstehe nicht viel."

Ich folgte Araragi vorsichtig ins Alchemielabor.
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 26 Feb 2015, 11:22

Zusammen mit Nigel betritt Araragi das Alchemielabor.
Er macht sofort einen etwas älteren Mann an der Rezeption ausfindig.

"Hallo, mein Name ist Koyomi Araragi.
Ich habe wichtige Neuigkeiten!
Seitdem die Drachen die Stradt angegriffen haben erkranken immer mehr Menschen an einer mysteriösen Krankheit!
Die Engel im Krankenhaus ignorieren das Problem und es sterben täglich Menschen und andere Wesen!"

Sprach Araragi mit aufgeregter Stimme.

" Wir vom Alchemielabor forschen schon seit Wochen an dieser Krankheit.
Wir haben ein vermutliches Heilmittel entwickelt, aber uns fehlen die Ressourcen um eine vernünftige Menge des Gegenmittels herzustellen.
Wir sind Wissenschaftler, keine Abenteurer, das ist das Problem.
Wir benötigen eine Spezielle Pflanze welche im Gebirge wächst.
Diese Pflanze ist sehr selten und äußerst wertvoll.
Ich spreche von der Mogave.
Eine schwarze, kleine Pflanze, mit dessen Samen wir die Pflanze züchten könnten."

sprach der Wissenschaftler.

Araragi guckt Nigel mit einem fragendem Blick an.
Was sagst du dazu ? ..."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 26 Feb 2015, 20:02

Ich sehe Araragi mit hochgezuckter Augenbraue an.

"Wir sollen.....ne Blume pflücken? Im Ernst?!"

*seufz*

"Naja schätze wenns hilft.....dann werd ich wohl mitkommen." Aber lass uns vorher nochmal bei meinem Haus vorbeischauen. Ich sollte meiner Schwester bescheid geben, wenn ich schon ins Gebirge gehe hat sie da vielleicht auch noch ein Wörtchen mitzureden wie ich sie kenne."
Nach oben Nach unten
Araragi

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.14

BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 26 Feb 2015, 20:53

"Ok, kein Problem, geh du vorraus."
Koyomi lächelte mit einem leicht schuldigen Blick
Er drehte sich zum Wissenschaftler um
"Wir werden das für Sie übernehmen und die Samen hierher bringen."

"Vielen dank!" sprach der Wissenschaftler
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   Do 26 Feb 2015, 20:59

Araragi und Nigel gehen zum Anwesen Nightfall
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Alchemielabor   

Nach oben Nach unten
 
Das Alchemielabor
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Der Wald-
Gehe zu: