~
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ankündigung!
Ab sofort gibt es das Gefängnis in den Bergen!
Wetter
8°C - Regen
Tageszeit
Freitagabend - Frühling
Die lebendigsten Themen
Auf den Straßen
Das Alchemielabor
Von tausend runterzählen!
Karasus Hütte
Am rauschenden Fluss
Der Bergpfad
Das Eingangstor
Néko Café
Die Ebenholzschmiede
Die Bibliothek
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Die Straße

Nach unten 
AutorNachricht
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Die Straße   So 05 Jan 2014, 20:38

_____________________________________________________________________


Vo der Straße aus glangt ihr an alle naheligenden Häuser und Wohnungen, sowie das Rathaus.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Kamui

avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.01.14
Ort : Heme oder im Wald

BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 06 Jan 2014, 21:19

Kamui kommt von Innenstadt - Die Sporthalle (mit Schießanlage)

OOOOOhhhh man wo bin ich???? Ohne Belaram bin ich echt verloren... *seufz*
Ich laufe weiter die Straße entlang auf der Suche nach dem Weg nach Hause und sehe dabei viel Wohnungen, die wohl alle neu aufgebaut sein müssen. Sehen echt schick aus.

Aber die wichtigere Frage ist, wo zum Geier bin ich eigentlich??

_________________


Kamui Shiro, der flinke Adler (Jäger)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kamui

avatar

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 04.01.14
Ort : Heme oder im Wald

BeitragThema: Re: Die Straße   Di 07 Jan 2014, 10:19

Meine Irrfahrt geht weiter und hab null Plan, wo ich bin. Ich frage zwar einige Leute doch deren Antworten naja...kann Ich auch drauf verzichten.
Ich starre in den Himmel und merke, dass ich ohne Belaram echt aufgeschmissen bin! Ich bin in der Stadt total orientierungslos.
Während ich so laufe, merke ich das Loch vor mir nicht und schups bin ich ganz woanders gelandet...

Kamui fällt in den Marktuntergrund - Das schwarze Brett

_________________


Kamui Shiro, der flinke Adler (Jäger)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Die Straße   So 22 Jun 2014, 12:09

Kommt von Liliths Wohnung.

Gähnend trottet Lilith über den Gehweh und hatte das Gefühl zu zerfließen. Nicht nur das es ausgesprochen heiß war, auch ihr Fieber und der Husten machten ihr noch immer schwer zu schaffen. Nicht selten fragte sie sich, ob sie nach den vielen Monaten überhaupt wieder gesund werden würde, aber ihre Ausbilderin hatte ihr Hoffnung gemacht, auch wenn es noch viel Zeit brauchte.
Das Einzige was sie froh stimmte war die Tatsache, dass die Stadt sich vollkommen generiert hatte, nachdem die Drachen sie angegriffen hatten. Obwohl noch bei vielen Bewohnern die Sorge bestand, dass einer der Drachen zurück kommen konnte, war sich Lilith sicher, dass das nicht passieren würde.
Sie blieb kurz stehen und nieste einmal. Dann lief sie weiter.

Geht zum Alchemielabor.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 23 Jun 2014, 19:20

Kommt von "Die Caféteria"

Mit den Händen in der Tasche läuft Haru durch die Straßen des Wohnbezirks von Seorsum.
Mittlerweile ist es doch ganz schön warm geworden aber das macht Haru nichts aus.
Haru ist erstaunt wie schnell sich die Stadt von dem Drachenangriff vor einigen Monaten erholt hat.
Er selber macht sich Vorwürfe, dass er sich wie ein kleines Kind in seinem Zimmer versteckt hat aber Haru Makoto ist als Bändiger des Feuers noch sehr unerfahren.
Er hat nie wirklich das Kämpfen trainiert, da er sich auf einen Bestmöglichen Abschluss konzentriert hatte.
Haru sieht einen alten Mann, welcher Probleme dabei hat eine schwere Ladung Kisten auf einen Transporter zu heben.  

"Sir, brauchen sie vielleicht Hilfe ?" fragte er, während er sich mit einer Hand am Hinterkopf kratzte.

"Oh, das wäre sehr nett" antwortete der Mann.

Haru hilft dem Mann seine Kisten auf den Transporter zu verfrachten.

Nach etwa einer Stunde sind sie fertig und Haru macht sich auf den weg zum Neko Café

Haru begibt sich um Neko Café
Nach oben Nach unten
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 02 März 2015, 15:32

Kommt von den Straßen in der Innenstadt.

Lilith lief schlendernd durch die Straßen des Wohnviertels. Wenigstens waren die Straßenlaternen beleuchtet und die Straßenschilder, die vor einigen Monaten Schatten zerstört hatten, standen wieder.
Sie blieb einen Augenblick stehen und sah in den Himmel, als plötzlich eine Stimme vor ihr auftauchte.
Na schöne Frau. Was machst du denn noch so spät alleine unterwegs hier? Hast du Lust mich zu begleiten?
Lilith starrte ihn an, lächelte aber nicht. Sie hatte keinen Bock auf den Typen.
"Sorry, ich habe keine Zeit. Wie du bereits sehr schlau festgestellt hast ist es schon ziemlich spät, ich will also ins Bett."
Der Typ grinste frech. Dann komm doch mit in mein Bett. Er machte einen Schritt auf Lilith zu, doch Lilith rührte sich immer noch nicht. Sie war sich sogar nicht mehr sicher, ob sie Karasu noch auf ihrer Schulter spürte.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 02 März 2015, 17:31

Kommt von der Straße, Innenstadt.

Karasu flog nun knapp hinter Lilith und beobachtete sie. Den ganzen Weg hatten sie nicht viel geredet. Auf einmal blieb sie stehen. Ein schmierig aussehender Typ fing an mit ihr zu reden. Er schien so sogar zu bedrängen. Sofort verwandelte sich Karasu wieder in einen Menschen und stieß zu ihnen. Er legte seine Han um ihre Hüfte und sah dem Typen mit einem ernsten Blick in die Augen. Hey, lass meine Freundin in ruhe! Sagte Karasu mit einem ernsten Ton. Der Typ glotzte ihn an und grinste. "Ok Ok, ich werde schon verschwinden. Mit leicht torkelnden Schritten ging er weiter. Karasu ließ Lilith wieder los und kratzte sich verlegen am Kopf. Immer diese besoffenden Typen, die einfach irgendwelche Frauen belästigen. Er lächelte sie an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 23.07.12
Alter : 27
Ort : Arsch der Welt

BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 02 März 2015, 22:59

Als Lilith die Hand auf ihrer Hüfte spürte zuckte sie nervös zusammen und wollte bereits ihre Faust heben, aber als sie Karasus Stimme hörte versuchte sie nicht auszurasten.
"Hey, lass meine Freundin in ruhe!"
Der Typ glotzte von Karasu zu Lilith und grinste dann.
"Ok Ok, ich werde schon verschwinden." Damit ging er.
Karasu entfernte sich einen Schritt von Lilith und schien verlegen zu sein. "Immer diese besoffenden Typen, die einfach irgendwelche Frauen belästigen."
Lilith blickte nun ebenfalls verlegen zu Boden. "Ja, ähm ... das stimmt."
Die beiden schwiegen eine Weile, bis Lilith die Stille brach. Ihre Wohnung war nur noch wenige Meter von ihnen entfernt. Ihr was die Situation irgendwie unangenehm und sie wollte so schnell es ging verschwinden. Eigentlich mochte sie Karasu, aber die Situation eben, hatte sie auch irgendwie beunruhigt.
"Ich wohne dort vorn ...", sie zeigte auf eine Wohnungstür die wenige Meter von ihnen entfernt war. "Danke dass du mich bis hier her gebracht hast ... das wäre wirklich nicht nötig gewesen. Und für eben ... danke für eben. Natürlich hätte ich die Situation auch alleine bewältigt, aber ... danke." Sie ärgerte sich über ihre eigene Verlegenheit und redete aus diesem Grund sofort weiter. "Ich werde von hier aus alleine weitergehen. Die Tür ist ja gleich da vorn. Also, danke nochmal. Vielleicht sehen wir uns noch einmal wieder."
Sie lächelte Karasu noch einmal an und drehte sich um, ohne ein Wort von ihm abzuwarten. Als sie die Straße überquert hatte drehte sie sich noch einmal um.
"Komm' gut nach Hause", schrie sie und schloss dann schnell die Wohnungstür auf, ohne eine Antwort abzuwarten. Sie brauchte dringend einen Schluck von ihrem Wodka.

Geht in Liliths Wohnung.

_________________
_______________________________________________________________________________________




miau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://jenjellysblog.wordpress.com/
Karasu

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 07.01.14
Ort : kleine Hütte im Wald

BeitragThema: Re: Die Straße   Di 03 März 2015, 08:54

Das Schweigen war irgendwie seltsam. Beide sahen entweder auf de n Boden oder in den Himmel. Niemand wollte das Schweigen brechen bis Lilith ihre etwas sagte. Sie deutete auf ihre Wohnungstür. Sie bedankte sich. Bevor Karasu etwas sagen konnte ging sie auch schon in das Gebäude. Karasu lächelte und lief langsam in Richtung des Waldes. Lilith drehte sich noch ein mal um und rief "Komm gut nach Hause" und verschwand in der Tür. ER schüttelte lächelnd den Kopf . Was für eine seltsame und vor allem lustige junge Frau. Dachte sich Karasu und flog in die Luft. Es wurde langsam wirklich spät und er wurde langsam Müde. Es wird langsam Zeit nach Hause zu gehen.

Fliegt nach Hause.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC
Co-Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.02.15

BeitragThema: Re: Die Straße   So 15 März 2015, 17:42

__________________________________________________________________________


MASKENEVENT


Auf der Straße stehen ein paar Musiker, die lockere Melodien erklingen lassen. Neben ihnen stehen einige Stände an denen man sich schminken lassen und Bilder von sich malen lassen kann. Hier halten sich viele Künstler auf, die euch ihre selbstgemachten Masken andrehen wollen. Manche von ihnen sehen besser aus als andere.


out: Der NPC selbst ist einer der Maskenhändler, bei dem ihr Masken kaufen könnt. Aber passt auf, der Typ wirkt nicht sonderlich vertrauenswürdig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Die Straße   So 15 März 2015, 20:23

Dáin kam von der Straße.

Überall kamen plötzlich Masken umhergelaufen, Musik schallte durch die Straße. Dáin bekam ein Leuchten in den Augen: Das lang erwartete Maskenfest.

"Oh nein!! Das hab ich ja total vergessen. HAHAHA!! ist das schön. Wundervoll!! Hallo liebe Leute!"

Dáin schritt direkt zu einem Maskenhändler um sich eine zu kaufen.

"Hallo werter Freund, ich möchte eine Maske, eine schöne, eine coole, eine Zwergenmaske mit bunten Bommeln."
"Ham wa net.", entgegnete der Händler hämisch. "Aber wälche mit bunt'n Punkt'n. Wie wäre es mit rodeten, jelben oder jrünen Punkt'n. Wat janderes ham wa net!"
"Hmm. nein die sehen nicht sehr schön aus."
Der Verkäufer legte den Kopf zur Seite: "Woll'n se sagen, meene Mask'n sehen scheisse aus?" Der Maskenhändler wirkte sauer.
"NEIN NEIN NEIN!! Das wollte ich nicht sagen!", wirkte Dáin versichert.
Der Händler grinste: "Ick globe sie jam Glück, kleener Mann. Schau'n se hier, eene Maske mit Bommeln, aber die Letzte und die sollte jeigentlich een kleenes krankes Kind bekomm'n."
Dáin war schockiert, niemals könnte er diese Maske kaufen. Das arme Kind rührte ihn sehr.
"Nun für eine milde Gabe, können wir dem Kind eine neue besorgen.", lächelte der Verkäufer und zeigte Dáin eine völlig überzogende Summe für die Maske.
"Das Kind bekommt eine neue? Eine Schönere?" Der Verkäufer nickte eifrig.
"Hier!!! Nehmen Sie! Machen Sie dem Kind eine neue Maske und ich nehm dann schweren Herzens diese schöne." Freudestrahlend setzte sich Dáin die Maske auf und ging die Straße weiter, der Maskenhändler lächelte und rieb sich die Hände.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 16 März 2015, 18:03

Dáin hatte nun eine Maske auf und fand einen wunderschönen Ort zum Tanzen. Es tanzten schon einige Leute auf der Straße zur Musik einer Band und der Zwerg gesellte sich zu ihnen.

Der Zwerg war glücklich und feierte mit einige Leuten.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dáin

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 09.01.14
Ort : aus den Minen

BeitragThema: Re: Die Straße   Do 19 März 2015, 21:04

Nach einer Weile kehrte der Zwerg der Tanzgemeinde den Rücken und ging einige Straßen weiter.

"LALALALA, TRALALALA. Ist das ein wunderschönes Fest!"

Dáin ging Richtung Stammkneipe.

_________________

Dáin Eisenfuß - Meisterschmied und Bergmann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Die Straße   Mo 20 Apr 2015, 16:24

Kommt vom Rathaus.


Ich verstecke die Maske unter meinem Shirt, ebenso das Schwert. Dann klingel ich an der ersten Tür.
Beide Frauen sind reich und wohnen nicht weit voneinander entfernt. Demzufolge sollte das hier schnell erledigt sein - was auch immer sich die andere Hanako dabei gedacht hat.

Die erste Tür wird geöffnet und eine kleine dicke Frau öffnet mir. Sie sieht mich skeptisch an und sagt: "Wir kaufen nichts."
Ich schiebe schnell meinen Fuß dazwischen.

"Nicht doch, nicht doch. Ich bin Redakteurin meiner Schülerzeitung und wollte Ihnen einige Fragen stellen, zu der bevorstehenden Hinrichtung des Jungen, der sie beklaut hat." Ich warte auf eine Reaktion, die mir zeigt, ob sie die Frau ist, die ich suche.

Die Frau blinzelt zwei Mal und zieht eine Augenbraue hoch. "Hinrichtung?" Dann schüttelt sie den Kopf. "Entschuldige Kindchen, aber ich weiß nicht, was du meinst." Sie ist es nicht.

Ich bedanke mich kurz bei ihr und gehe dann. Somit bleibt nur noch eine Person übrig. Hier öffnet mir eine Frau mit dicken Juwelen, der ich die gleiche Geschichte erzähle.
Auch sie sieht mich verdutzt an und antwortet, dass sie nicht wisse, von was ich spreche.
Perplex lässt sie mich vor der Tür stehen. Ich sehe auf die Zettel, die ich aus dem Rathaus bekommen habe. Gibt es noch eine andere reiche Frau in der Stadt? Oder hat mich eine der Damen angelogen ... ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hanako

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 06.01.14
Ort : Wolfsbau

BeitragThema: Re: Die Straße   Do 23 Apr 2015, 10:05

Ich gehe zurück zu dem Haus, in dem die dicke Frau wohnt. Ich klingel an der Tür, aber niemand öffnet, was nicht sein kann, da ich sie nicht aus dem Haus habe sehen gehen. Also klingel ich noch mal, bis ich ein Knacken höre. Es kommt nicht von der Tür, sondern von weiter oben.
Die Frau ist da, aber öffnet nicht mehr die Tür. Und vollkommen unerwartet springt plötzlich ein Schatten von einem Dach zum anderen.
Sofort setze ich meine Maske auf und klettere auf das Dach, um der Person zu folgen. Sie ist schnell, aber ich erkenne sofort, dass es die dicke Frau ist, die dort flüchtet. Das heißt, sie muss wissen, dass ich für keine Zeitung arbeite, aber auch, dass ich es auf sie abgesehen habe.
Mit einem gekonnten Schnipser verwandele ich mich in einen Wolf und hechte ihr hinterher. Sie kann einem Wolf nicht entkommen. Besonders einem Wolf, der seiner Beute hintererjagt.
Die Frau hört das Knurren und dreht sich entsetzt um. Scheinbar bringe ich sie so aus der Fassung, dass sie stolpert und auf ihrem Bauch liegen bleibt. Ich sage dass sie sich umdrehen soll und halte ihr meine Schwertspitze ins Gesicht, als ich mich zurück verwandelt habe.
Wimmernd liegt sie dort, während ihr Tränen und Rotze aus der Nase laufen.

"Tu mir nichts!!!"

"Du scheinst zu wissen, was ich von dir will."

Ihre Augen weiten sich und sie will unter meinen Beinen hindurch krauchen, doch ich lasse mein Schwert in ihren Ärmel fahren und halte sie damit unter mir fest. Dann hocke ich mich zu ihr herunter.

"Dieser Junge hat mich begklaut!! Er hat es verdient zu sterben!!"

"Diebstahl ist in der Tat nicht richtig, aber der Junge hat im Gegensatz zu dir nichts."

"Das ist mir egal!! Das ist mein Geld!"

Ich rolle mit den Augen. Was für eine sture Frau. Meine Hand legt sich um ihre Kehle und ich grinse sie an. Das hier macht bedeutend mehr Spaß, als Schatten zu jagen.

"Du wirst den Jungen in Ruhe lassen. Haben wir uns verstanden?"

"Sonst was", keucht die Frau unter meiner Hand.

"Sonst werde ich dir Nacht für Nacht ein Körperteil nach dem anderen abtrennen. Ich werde dich jede Nacht aufsuchen und ich werde dich finden. Ich bin eine Wölfin und habe deinen Geruch bereits verinnerlicht."

Die Frau weint und sagt, dass das unfair ist.

"Lass ihn einfach laufen, haben wir uns verstanden? Du wirst ihn nicht umbringen lassen und wenn ich höre, dass du es doch getan hast, werde ich kommen." Ich bin jetzt ganz nah an ihrem Gesicht und der Frau läuft der Schweiß von der Stirn. Sie nickt nur noch und rennt dann winselnd davon, als ich sie los lasse.

Als sie weg ist setze ich mich an die Dachkante und blicke in den Himmel. Was für ein berauschendes Gefühl. Vielleicht sollte ich öfter Missionen annehmen. Sie sind eine Abwechslung, im Gegensatz zu dem Schattenjagen.

Lächelnd erhebe ich mich und laufe zur dunklen Gasse.


Geht in die Dunkle Gasse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Straße   

Nach oben Nach unten
 
Die Straße
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen
» Straßen der Stadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bright Shadows :: RPG - Bereich :: Wohnbezirk-
Gehe zu: